Naturschutz in St. Peter-Ording : Japanknöterich: Eingeschleppte Pflanzenart bedroht Ordinger Wald in SPO

Avatar_shz von 02. Juli 2021, 10:55 Uhr

shz+ Logo
Der Japanknöterich breitet sich im Ordinger Wald aus und muss mit der Hand entfernt werden.
Der Japanknöterich breitet sich im Ordinger Wald aus und muss mit der Hand entfernt werden.

Der Japanknöterich überwuchert an etlichen Stellen den Ordinger Wald. Nun wollen Naturschützer mit einer Rodungsaktion wieder Platz für andere Pflanzen schaffen. Dafür werden Freiwillige gesucht.

St. Peter-Ording | Ein unliebsames Mitbringsel aus Ostasien breitet sich zunehmend im Ordinger Dünenwald, einem Naturschutzgebiet im Norden von St. Peter-Ording, aus und schadet der heimischen Pflanzenwelt dort. Es ist derJapanische Staudenknöterich, auch Japanknöterich genannt. Auch interessant: Keine Maskenpflicht im Touri-Hotspot SPO: Warum das vielen Sorgen macht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen