zur Navigation springen

Strandsegler-Elite in St. Peter-Ording : 80-jähriger Lokalmatador segelt mit

vom
Aus der Redaktion der Husumer Nachrichten

Bei den Deutschen Meisterschaften der Strandsegler in St. Peter-Ording geht auch ein Einheimischer an den Start: der 80 Jahre alte Paul Mahrt.

Wenn heute (17.) und morgen (18. Juni) bei den Deutschen Meisterschaften (DM) der Strandsegler mehr als 60 Piloten in fünf Klassen an den Start gehen, wird er einmal mehr der mit Abstand älteste Teilnehmer sein: Paul Mahrt. Im Vormonat gerade 80 Jahre alt geworden, hatte er sich in seinem Strandsegler bei der Ausscheidung zur Europameisterschaft im September in den Abschluss-Rennen der Pfingstregatta in St. Peter-Ording einen souveränen sechsten Platz und damit die Qualifikation gesichert. Nun beginnt mit der DM die Ausscheidung zur Weltmeisterschaft im kommenden Jahr. Und die Teilnahme daran ist für den jung gebliebenen Elektromeister aus St. Peter-Ording Ehrensache, denn die weltbesten Strandsegler werden sich 2018 in seinem Heimatort messen. Größter Widersacher in der Klasse III, der „Formel Eins“ der Strandsegler, wird dabei Sohn Arnd Mahrt sein, der als Erster bei der Ausscheidung zur Euro zurzeit der beste Deutsche ist und nun die Chance hat, sich dem amtierenden Meister Arne Kelm im direkten Vergleich zu stellen. Die spannenden Rennen starten heute um 10.30 Uhr und morgen um 11.30 Uhr auf der Regattastrecke südlich der Badestelle Bad.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jun.2017 | 09:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen