15 Jahre Turbostaat : 63 Lieder auf zwei Abende verteilt

„Made in Speicher“: Turbostaat ist ein musikalisches Erfolgsmodell.
Foto:
„Made in Speicher“: Turbostaat ist ein musikalisches Erfolgsmodell.

Geburtstagsparty der besonderen Art: Turbostaat kommt zum zweifachen Doppelkonzert in den Husumer Speicher. Hier begann vor 15 Jahren die Geschichte der Band.

shz.de von
06. Januar 2015, 13:00 Uhr

Was sie wohl gesagt hätten, wenn sie gefragt worden wären, wo ihre Band in 15 Jahren stehen mag? Wahrscheinlich hätten sie mit den Achseln gezuckt. Vor eineinhalb Jahrzehnten brannten die Jungs von Turbostaat so dermaßen für „ihre Sache“, dass sie allenfalls die nächste Probe, das nächste Konzert, die nächste Tour im Auge hatten und keinen Gedanken an die Zukunft verschwendeten. Die Band im Hier und Jetzt – das war alles, was zählte. Jobs nahmen die Fünf nur an, um über die Runden zu kommen.

Allerdings hatte Turbostaat auch nie die Absicht, die Musik zum Beruf zu machen. In der Punkrock-Subkultur, in der sich in jenen Jahren tummelten, war es auch ziemlich abenteuerlich, mehr Geld einnehmen zu wollen als man für Bus-Miete, Benzin, Plakate und anderes ausgab. Und wenn tatsächlich doch mal etwas übrig blieb, wurde es in Tapes, Platten, Buttons, Aufkleber und Shirts investiert.

Dass es am Ende trotzdem reichen sollte, um Mieten bezahlen und den Kühlschrank bestücken zu können, war eine umso großartigere Entwicklung, als keiner von ihnen ernsthaft damit gerechnet hätte. Der Wunsch, sich musikalisch auszudrücken, Konzerte zu geben, fremde Länder zu bereisen, neue Leute, Bands und Städte kennen zu lernen, saß aber offenbar so tief, dass er Turbostaat durch erfüllte eineinhalb Jahrzehnte trug. Heute, nach 15 Jahren, fünf CD- beziehunsgweise Schallplatten-Einspielungen, unzähligen Konzerten, Festivals und Touren, wunderbaren Glücksmomenten vor, auf und hinter der Bühne, aber auch der einen oder anderen Krise und mehrfachem Wechsel der Plattenfirma lädt die Band jetzt zur Geburtstagsparty ein. Motto: „15 Jahre – zwei Abende – 63 Lieder“.

Im Speicher, wo dereinst ihre Wiege stand, geben Turbostaat am 9. und 10. Januar ein Doppelkonzert. Und weil das so rasend schnell ausverkauft war, haben sie für morgen und Donnerstag, 8. Januar, ein zweites Konzert angesetzt. Am ersten Abend spielen sie jeweils die ersten zweieinhalb Alben, am zweiten den Rest – zusammen 63 Songs.

Kombitickets für beide Abende gibt es unter www.turbostaat.de. Und als Dankeschön erhalten deren Besitzer zusätzlich ein kleines Geschenk: ein exklusives, von den Musikern signiertes Vinyl-Album, auf der alte Turbostaat-Stücke neu eingespielt wurden. Diese Platte ist nicht im Handel, sondern nur in Verbindung mit dem Kombiticket erhältlich. Die Konzerte im Speicher beginnen jeweils um 21 Uhr. Als Support wird morgen die Gruppe Zois und am Donnerstag die Band Freiburg erwartet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen