zur Navigation springen

600 verschiedene Arten: Kräuterfest in Efkebüll

vom

shz.de von
erstellt am 25.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Efkebüll | Mehr als 600 Kräuter-Arten und -Sorten zeigt "Kräuter Simon" morgen beim 11. Efkebüller Kräuterfest. Im Schaugarten können Besucher sehen, wie die Pflanzen später im eigenen Garten wirken und welche Standorte sie bevorzugen. Außer Pflanzen und Saat gibt es Schönes und Nützliches für Gartenfreunde. Bettina Plettendorf zeigt handgerührte Kräuterseifen in vielen verschiedenen Düften. Florale Motive zaubert Katrin Richau auf ihre "Habenwills" aus Filz, und die Keramik von Cornelia Woitun, die aus der Lüneburger Heide anreist, begeistert nicht nur Hobbygärtner. Neben Kräutern sind Tomaten der zweite Schwerpunkt des Festes. Mehr als 90 Sorten wachsen bei "Kräuter Simon". Ob rote, gelbe, braune oder weiße Früchte, Fleisch-, Flaschen-, Paprika- oder Wildtomaten, seit über zehn Jahren wird die große Vielfalt in Efkebüll über eigene Saat erhalten. Auch Paprika- und Chili-, Zucchini-, Gurken- und Kürbispflanzen gehören zum Angebot beim Fest. Außerdem gibt es alte Obstsorten von der Baum- und Rosenschule Johannes Boysen. Stauden aus Nordfriesland bringt Karen Hess mit. Aus ihrem Rosengarten am Deich stellen Kerstin und Sven Jacobsen sortenreine Rosengelees her, und die Schäferei "Frühlings Hof" wird ihren Bio-Schafkäse anbieten. Bei Bio-Wurst vom Bio-Bauern- oder vegetarischen Genüssen oder Bio-Kaffee und -Kuchen vom Joldelunder Bäcker klingt das Fest um 18 Uhr aus.

Das 11. Efkebüller Kräuterfest beginnt um 10 Uhr. Der Eintritt ist frei. Familie Simon erwartet rund 3000 Besucher. Kostenlose Parkmöglichkeiten stehen auf der hofeigenen Wiese direkt an der Gärtnerei zur Verfügung.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen