Bredstedter Liedertafel : 60 Jahre und kein bisschen sangesmüde

Die Geschäftsführerin des Sängerbundes Schleswig-Holstein, Waltraud Grapentien, zeichnete August Jakobsen für seine 60-jährige aktive Mitgliedschaft in der Bredstedter Liedertafel aus.
Die Geschäftsführerin des Sängerbundes Schleswig-Holstein, Waltraud Grapentien, zeichnete August Jakobsen für seine 60-jährige aktive Mitgliedschaft in der Bredstedter Liedertafel aus.

August Jakobsen wurde für seine Jahrzehnte lange Mitgliedschaft in der Bredstedter Liedertafel geehrt.

shz.de von
21. März 2018, 11:00 Uhr

In gewohnt fröhlicher Runde hielten die Mitglieder der Bredstedter Liedertafel von 1842 ihre Jahresversammlung ab. In seinem Rückblick ließ der Vorsitzende Udo Grützmacher das „grandiose Jubiläumsjahr 2017“ noch einmal Revue passieren. „Wir hatten großartige Veranstaltungen mit zahlreichen Gastchören sowie vielen, vielen Gästen, die das 175-jährige Bestehen mit uns gefeiert haben. Das alles hat viel Arbeit, aber auch riesigen Spaß gemacht“, resümierte er vor rund 70 Gästen.

Für das laufende Jahr kündigte Grützmacher an, dass all jene Veranstaltungen, die durch das Jubiläum zu kurz gekommen seien (zum Beispiel das Adventskonzert oder die Chorfahrt) ab sofort wieder aufgenommen würden. „Außerdem tragen wir uns mit der Idee, einmal wieder gemeinsam mit Frauen zu singen und auch etwas mit Kindern zu machen“, berichtete er.

Mit zurzeit 32 aktiven Sängern und rund 60 passiven Mitgliedern müsse sich die Liedertafel – anders als andere Chöre – keine Sorgen um ihren Fortbestand machen, schickte Grützmacher der Aufnahme der Tenöre Olaf Meyer (Breklum), Fred Jessen (Husum) und Jörg Abelt (Bredstedt) hochzufriedenvoraus.

Von Chorleiter Alexander „Sascha“ Buchner wurden die Sänger für ihren Probenfleiß gelobt. „Es ist gut, dass ihr so viel Disziplin aufbringt“, sagte er augenzwinkernd. „Denn nur so kommen wir weiter und müssen nicht ständig von vorne anfangen.“ Nachdem sich die Tenöre nun deutlich verstärkt hätten, wäre es allerdings wünschenswert, dass sich auch noch Zuwachs bei den Bässen einstellte, erklärte Grützmacher. August Jakobsen, der seit 1957 zu den aktiven Sängern gehört, konnte die Geschäftsführerin des Sängerbundes Schleswig-Holstein (SSH), Waltraud Grapentien, an diesem Abend mit einer ganz besonderen Auszeichnung ehren. „Eine so lange aktive Zeit ist selten. Deshalb habe ich mich sehr gerne hierher auf den Weg gemacht. Außerdem vergebe ich heute erstmals die neue Ehrennadel des SSH. Denn nach dem Austritt aus dem Deutschen Sängerbund haben wir nun eine eigene, und die ist auch ganz hübsch“, sagte die Abgesandte, die aus Steinburg angereist war.

Im Rahmen der Regularien wurde nach kurzer Diskussion dann noch die überarbeitete Satzung beschlossen. Sie überführt die Version aus dem Jahr 1979 in zeitgemäße Form. Bei den anschließenden Wahlen waren sich die 57 Stimmberechtigten sofort einig: Dr. Hans Böhm bleibt stellvertretender Vorsitzender, zudem wurden der Lokalverwalter Ewald Keicher, der stellvertretende Kassenwart Dirk Neubauer und Karsten-Peter Christiansen als Beisitzer in ihren bisherigen Ämtern bestätigt. Neuer Kassenprüfer ist Fred Jessen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen