Arbeitsmarkt : 5082 Nordfriesen ohne festen Job

Die Agentur für Arbeit veröffentlicht jeden Monat ihre aktuelle Statistik.
Foto:
1 von 1
Die Agentur für Arbeit veröffentlicht jeden Monat ihre aktuelle Statistik.

Die Arbeitslosenquote lag im Kreis Nordfriesland im Juli bei 5,5 Prozent.

von
02. August 2017, 10:00 Uhr

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Arbeitslosen im Kreisgebiet im Juli zurückgegangen – und zwar um 118 (-2,3 Prozent) auf 5082. Dagegen meldet die Flensburger Arbeits-Agentur für Nordfriesland im Vergleich zum Vormonat Juni einen Anstieg um 128 (2,6 Prozent). „Das ist jahreszeitlich typisch“, sagte Margit Haupt-Koopmann, Chefin der Regionaldirektion Nord der Bundesagentur für Arbeit, gestern. „Einerseits steigt die Zahl der Arbeitslosen durch quartalsbedingte Kündigungen, andererseits werden in vielen Branchen Einstellungen bis nach den Sommerferien aufgeschoben. Entscheidend ist jedoch, dass sich im Juli viele junge Menschen – nach Abschluss der Berufsausbildung – für kurze Zeit arbeitslos melden“, so Haupt-Koopmann.

Die Arbeitslosenquote lag im Kreis bei 5,5 Prozent (Vorjahresmonat: 5,7 Prozent; Vormonat: 5,4 Prozent). 1220 sozialversicherungspflichtige Stellen waren zu besetzen, 28 oder 2,3 Prozent mehr als im Juli 2016. Der größte Personalbedarf besteht im Gastgewerbe (304 offene Stellen), bei sonstigen wirtschaftlichen Dienstleistern (183) und im Kraftfahrzeug-Gewerbe (200). Seit Beginn des Berufsberatungsjahres im vergangenen Oktober meldeten sich 1164 Bewerber auf Berufsausbildungsstellen – 4,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Zugleich gab es laut Arbeits-Agentur 1363 Angebote von Ausbildungsstellen, was einem Plus von 19,6 Prozent entspricht.

Zudem kündet die Juli-Statistik von 354 noch unversorgten Bewerbern und 423 unbesetzten Ausbildungsstellen. Die Top fünf der gemeldeten Ausbildungsstellen führt das Berufsbild Kaufmann/-frau im Einzelhandel an. Die weitere Reihenfolge: 2. Verkäufer/in, 3. Koch/Köchin, 4. Hotelfachmann/-frau, 5. Restaurantfachmann/-frau. Und das sind die am häufigsten gesuchten Ausbildungsplätze: 1. Verkäufer/in, 2. Kaufmann/-frau im Einzelhandel, 3. Bürokaufmann/-frau, 4. Kaufmann/
-frau – Büromanagement, 5. Tischler/in.

>Husum: 2868 Arbeitslose, Quote 7,2 Prozent (Vormonat 7,0; Vorjahr 7,6)

>Niebüll: 1264 Arbeitslose, Quote 4,4 Prozent (Vormonat 4,3; Vorjahr 4,4)

>Tönning: 765 Arbeitslose, Quote 6,6 Prozent (Vormonat 6,4; Vorjahr 6,3)

>    Westerland: 185 Arbeitslose, Quote 1,6 Prozent (Vormonat 1,6; Vorjahr 1,9).

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen