Versteigerung in Osnabrück : Wert 50.000 Euro: Münze zur Erinnerung an die Belagerung von Tönning unter dem Hammer

Avatar_shz von 23. Januar 2022, 15:45 Uhr

shz+ Logo
Die Goldmedaille zu 20 Dukaten hat die Losnummer 668 und wird im Wert auf 50.000 Euro geschätzt.
Die Goldmedaille zu 20 Dukaten hat die Losnummer 668 und wird im Wert auf 50.000 Euro geschätzt.

Das Osnabrücker Auktionshaus Künker versteigert eine Medaille von größter Seltenheit im Wert von 50.000 Euro. Die goldene Münze zeigt die Bastionen von Tönning und einzelne Gebäude der Stadt.

Tönning | Im Jahr 1700 marschierte das dänische Heer ins Herzogtum Schleswig-Holstein-Gottorp ein, dessen Herzog Friedrich IV. (1695 bis 1702) mit einer Tochter des schwedischen Königs verheiratet war. Mit der Belagerung der Festung Tönning an der Eidermündung begann der Große Nordische Krieg. Trotz starkem Beschuss konnten die Schweden ihre Bastion gegen das D...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen