Breklum : 437 Teilnehmer am Start

Bestes Wanderwetter hatten die Wanderfreunde auf den abwechslungsreichen Strecken durch Breklum und Umgebung.
Bestes Wanderwetter hatten die Wanderfreunde auf den abwechslungsreichen Strecken durch Breklum und Umgebung.

Gut gelaunte Wanderer aller Altersklassen aus ganz Deutschland machten sich bei den IVV-Wandertagen in Breklum auf Erkundungstour.

shz.de von
17. April 2018, 07:00 Uhr

Ideales Wetter herrschte während der IVV-Wandertage mit Radwanderung, ausgerichtet von den Ehrenamtlern der Freiwilligen Feuerwehr Breklum. Die Sonne hielt sich zwar zurück, denn es war wolkig, manchmal neblig und recht kühl, doch es blieb trocken. Die Teilnahme war, wie gewohnt, mit der Wertung für den Erwerb des Internationalen Volkssportabzeichens verbunden. 437 gut gelaunte Teilnehmer aller Altersklassen aus ganz Deutschland, darunter 40 Radfahrer, begaben sich auf Erkundungstour, meist zu Zweit oder in kleineren Gruppen.

Zum zehnten Mal auf Schusters Rappen dabei – immer auf der 15-Kilometer-Strecke – waren Elisabeth Wagner und Ehemann Gerd aus Flensburg. „Wir sind begeisterte Wanderer und fast jedes Wochenende woanders unterwegs“, berichtet sie. Die Gegend rund um Breklum sei sehr abwechslungsreich. Die reizvollen Strecken führten durch Geest- und Marschgebiete und jedes Mal gebe es etwas anderes zu entdecken. Ansonsten sei man inzwischen mit den Gleichgesinnten vertraut, und die Verköstigung sei hervorragend.

„Ich kann beim Wandern richtig gut abschalten und ich tue was für meine Gesundheit“, so der 48-jährige Hans-Joachim Kuhn aus Hamburg. Er sei zum vierten Mal in Breklum dabei. Auch ihn fasziniere der Wechsel zwischen Marsch und Geest. Beim Wandern sehe man vieles noch einmal aus ganz anderen Blickwinkeln. Daher habe er auch immer seine Kamera mit dabei.

Seit einem Jahrzehnt organisieren die Blaujacken die Veranstaltung – ein Novum in der Region. Übernommen wurde sie damals vom SV Germania Breklum. Hauptorganisatorin ist seither Sabine Carstensen, die alljährlich durch Ehemann Holger, die Feuerwehrleute Jürgen Jensen, Karl-Heinrich Thomsen und den ehemaligen Wehrführer Max Clausen unterstützt wird. Hinzu kamen auch diesmal an zwei Tagen 40 freiwillige Helfer.

„Mir macht das Spaß. Man lernt viele Menschen kennen, und jeder Teilnehmer ist froh, dass so was in Breklum stattfindet. Ich bin sehr dankbar für soviel Freiwillige“, so Carstensen. „Anfangs waren wir etwas skeptisch von wegen Wandertage und Feuerwehr. Es mussten ja auch noch formelle Dinge abgewickelt werden“, erklärte der ehemalige Wehrführer Clausen. Doch schon nach dem ersten, erfolgreichen Mal habe man die Fortsetzung beschlossen.

„Wir arbeiten immer etwas andere Routen aus, damit unsere Gäste möglichst viel Naturerleben haben“, so Sabine Carstensen. Die Strecken gingen über fünf, zehn und 15 Kilometer für die Läufer und über 25 Kilometer für die Biker.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen