40 Jahre Landschaftsboßeln der Mädchen

Gruppenbild: die Unterverbands-Mannschafts-Sieger.
Gruppenbild: die Unterverbands-Mannschafts-Sieger.

23-4476182_23-57195990_1417182993.JPG von
16. September 2019, 11:40 Uhr

Mildstedt | Seit nunmehr 40 Jahren findet das traditionelle Unterverbandsboßeln der Mädchen statt – zum 30. Mal in Mildstedt. Viele junge Teilnehmerinnen zwischen sechs und 15 Jahren sind stets dabei. In diesem Jahr beteiligten sich folgende zehn Boßelvereine aus dem Unterverband Nordfriesland: Simonsberg, Eiderbund, Tating, K-Bund, Kombüttler Deerns, Mildstedt/Rödemis, Oldenswort, Garding, Tetenbüll und Uelvesbüll-Norderfriedrichskoog.

Am Ende des Tages liefen alle Ergebnisse im Rechenzentrum zusammen, in dem Antje Mommsen alle Daten seit 30 Jahren haargenau erfasst, einträgt und verarbeitet. Kräftige Unterstützung bekam sie diesmal von Lukas Jensen, der die Listen im Computerprogramm verarbeitete.

Bürgermeisterin Telse Jacobsen überreichte den beiden neuen Unterverbandsmeisterinnen die Pokale der Gemeinde Mildstedt und betonte in ihrer Ansprache: „Alle haben hier spannende und faire Wettkämpfe abgelegt. Ich freue mich, dass die Mädchen diesem Sport mit dieser großen Begeisterung nachgehen.“

Geboßelt wurde auf drei Ständen; jedes Mädchen warf zwei Serien. Hauptverbandsvorsitzender Udo Ketels zeigte sich vor Ort ebenfalls vollauf zufrieden: „Es passt doch wieder mal alles – angefangen beim Wetter über die Bedingungen vor Ort bis hin zu den guten Leistungen und der absoluten Top-Stimmung hier vor Ort.“ Die 1. Jugendwartin des Unterverbands Nordfriesland, Andrea Johns, und die 2. Jugendwartin des Unterverbands Nordfriesland, Ann-Katrin Hansen aus Mildstedt, überreichten abschließend die Pokale.

Die wichtigsten Ergebnisse:

Neue „kleine“ Unterverbandsmeisterin (6 bis 9 Jahre) ist die neunjährige Folke Mieke vom BV Tetenbüll; sie warf insgesamt 62 Meter.
Neue „große“ Unterverbandsmeisterin (10 bis 15 Jahre) ist die 15-jährige Jane Cornils vom BV Oldenswort; sie warf 115 Meter.

Mannschaftssieger im Bereich 6 bis 9 Jahre wurde der BV Tetenbüll mit 142 Metern. Zum siegreichen Team zählten Folke Miehe (62 Meter), Marie Lohf (52,5) und Annika Johns (27,5). Platz 2 sicherte sich der BV Tating mit 136,5 Meter; Platz 3 ging an den BV Uelvesbüll-Norderfriedrichskoog mit 135 Metern.

Mannschaftssieger im Bereich 10 bis15 Jahre wurde der BV Oldenswort mit 281 Metern. Zum siegreichen Team zählten Jane Cornils (115 Meter), Lara Jahn (87,5 ) und Leni Bruhn (78,5). Platz 2 sicherte sich der BV Uelvesbüll-Norderfriedrichskoog mit 242 Metern; Platz 3 ging an den BV Tetenbüll mit 229 Metern.

Pokale für die besten Werferinnen:
6 bis 7 Jahre: Laura Stieglitz (7 Jahre; 49 Meter, BV Kombüttler Deerns);
8 bis 9 Jahre: Folke Miehe (9 Jahre, 62 Meter, BV Tetenbüll);
10 bis 11 Jahre: Nele Dolata (11 Jahre, 72,5 Meter, BV Mildeburg/Rödemis);
12 bis13 Jahre: Nele Davids (13 Jahre, 92 Meter, BV Uelvesbüll-Norderfriedrichskoog);

14 bis 15 Jahre: Jane Cornils (15 Jahre, 115 Meter, BV Oldenswort).

Die „Ingeburg-Jebe-Gedächtnisplakette sicherten sich dabei die Mädchen vom BV Mildeburg/Rödemis mit einer Gesamtweite von 697,5 Metern.
Beim Konkurrenzboßeln gab es diese 1. Plätze:

6 bis 7 Jahre Laura Stieglitz (7 Jahre, 49,5 Meter, BV Kombüttler Deerns);
8 bis 9 Jahre Folke Miehe (9 Jahre, 60 Meter, BV Tetenbüll);

10 bis 11 Jahre Eike Marie Carstensen (11 Jahre, 91 Meter, BV Mildeburg/Rödemis);

12 bis 13 Jahre: Nele Davids (13 Jahre, 92 Meter, BV Uelvesbüll-Norderfriedrichskoog);

14 bis 15 Jahre: Jane Cornils (15 Jahre, 114,5 Meter, BV Oldenswort).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen