zur Navigation springen
Husumer Nachrichten

22. Oktober 2017 | 09:21 Uhr

Breklum : 250 Bäume und Sträucher gepflanzt

vom

Mit Hilfe der Bingo-Lotterie wurde der Wanderweg in Breklum wieder auf Vordermann gebracht. Weitere Sponsoren werden noch gesucht.

shz.de von
erstellt am 07.Mai.2013 | 07:45 Uhr

Breklum | Gerade noch rechtzeitig vor Ablauf der Pflanzsaison wurde die Bepflanzung des neuen Wanderweges zwischen Kirchenstraße und Maadeweg vorgenommen. Jugendliche des Jugendzentrums Breklum und engagierte Breklumer Bürger haben etwa 250 Bäume und Sträucher gepflanzt. Nun bietet der Wanderweg wieder einen ansehn lichen Anblick, nachdem er in den vergangenen Wochen nur schwierig zu begehen und zu befahren war. Die Rodungsarbeiten, die zur Entfernung der nicht heimischen Bäume und Sträucher erforderlich waren sowie der Rückschnitt der zum Teil stark verlichteten Eibenhecke hatten deutliche Spuren hinterlassen.

Jetzt sind neue Hecken am Rande der Fläche mit niedrig wachsenden Weiden und Schlehen bepflanzt, wobei die Hecken von Horsten anderer Baum- und Straucharten (Waldhasel, Hainbuche, Weißdorn und Sauerdorn) etwas aufgelockert werden. Außerdem sind auf zwei Bauminseln Wildapfel (Baum des Jahres 2013) und Wildbirne gepflanzt worden. Am markantesten aber ragen die größeren neuen Bäume heraus. Im nördlichen Teil des Weges, auf dem Gelände des Zentrums für Mission und Ökumene, eine Elsbeere und eine Walnuss, im südlichen Teil eine Silberweide und eine Schwarzpappel. Auch das Gras auf der Fläche ist bereits eingesät. In ein paar Wochen werden sich die Spaziergänger am neuen Grün freuen können.

Möglich wurde diese Aktion durch die Unterstützung der Bingo-Lotterie, die für diese Umgestaltung insgesamt 8000 Euro zur Verfügung gestellt hat. Dabei muss aber ein Eigenleistungsanteil von mindestens 25 Prozent erbracht werden. Die Pflanzaktion durch Freiwillige war ein erster Beitrag. Es folgt demnächst noch eine Aktion des Handels- und Gewerbevereins zur Sanierung und Befestigung des Weges selbst. Dank des Engagements der Bürger und heimischen Firmen entsteht so ein attraktiver Rundweg für Spaziergänger, Wanderer und Radfahrer östlich und westlich des Bahndamms mitten in der Gemeinde. Sponsoren für die weitere Gestaltung, wie beispielsweise Bänke zum Verweilen, werden noch gesucht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen