22 junge Reiter auf der Jagd nach den kleinen Ringen

Die Majestäten (v. l.) Merle Ketelsen, Luisa Huß und  Mario Wolf.  Foto: hn
Die Majestäten (v. l.) Merle Ketelsen, Luisa Huß und Mario Wolf. Foto: hn

shz.de von
25. Mai 2013, 03:59 Uhr

Oldersbek | Viele Kinder beteiligten sich am großen Umzug durch die Gemeinde - angeführt von Kindergeneralin Merle Ketelsen und Thomas Schäfer mit seinem Akkordeon. Und als dann Vorjahreskönigin Laura Lorenzen abgeholt war, starteten die Wettkämpfe auf drei Bahnen. 22 Kinder nahmen hoch zu Pferde teil - viele weitere feuerten als Zuschauer an. Jüngster Ringreiter war der vierjährige Hakon Nissen, älteste Teilnehmerin die 14-jährige Merle Ketelsen - die ihr "Generals-Amt" diesmal gegen einen Königstitel eintauschte. Nachfolgerin ist dadurch Laura Lorenzen. Sie war es auch, die die Ansprache hielt und die fünf am schönsten geschmückten Ponys kürte, die Nina Mäckelmann, Samira Jacobsen, Marla Niemann, Luisa Huß und Max Thomsen gehörten.

Die Majestäten auf der Bahn der Vier- bis Sechsjährigen und der mittleren Bahn, standen um 14 Uhr fest - wenig später hatten auch die Reiter auf der großen Bahn ihre neue Königin. Nach einer Verschnaufpause trafen sich die Teilnehmer dann um 17 Uhr zur ersehnten Preisverteilung. Dabei wurden folgende Ergebnisse durch den Vorsitzenden Klaus Huß und seine Stellvertreterin Lysann Deertz bekanntgegeben: Auf der kleinen Bahn heißt der neue König Mario Wolf, der auch den ersten Platz vor Jonte Kröger und Mats Thomsen belegte. Mittlere Bahn: Königin Luisa Huß, die auch den ersten Platz vor Selina Horst und Jan Iven Lorenzen errang. Große Bahn: Königin Merle Ketelsen, 1. Laura Lorenzen, 2. Nina Mäckelmann (auch K.-o.-Pokal) und 3. Ellen Marcus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen