Fahndungserfolg in Bredstedt : 22-Jähriger nach sexueller Belästigung festgenommen

2scx3523

Der Tatverdächtige soll eine junge Frau intim berührt haben. Auch ein Überfall in Husum wird dem Bredstedter zur Last gelegt. Nun sitzt er in Untersuchungshaft.

23-23219791_23-59163990_1394532855.JPG von
09. Dezember 2014, 19:45 Uhr

Zeugen hatten ihn schwer belastet: Jetzt wurde ein 22-Jähriger von der Polizei vorläufig festgenommen. Ihm wird zur Last gelegt, eine Passantin am 30.November gegen 22 Uhr in einer Unterführung am Bredstedter Bahnhof festgehalten, intim berührt und zu Boden gebracht haben (wir berichteten). Die 29-Jährige konnte sich gegen den gewalttätigen Angreifer, der mit einem deutschen Dialekt sprach, zur Wehr setzen, befreien und fliehen. Zudem forderte ihr Peiniger auch noch Geld. Die Geschädigte machte einen Taxifahrer auf sich aufmerksam. Der Täter entfernte sich in unbekannte Richtung. Die Frau erlitt entsprechende Verletzungen und einen Schock. Nach einem öffentlichen Aufruf der Kriminalpolizei Niebüll in unserer Zeitung gingen mehrere Hinweise aus der Bevölkerung ein.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der Bredstedter dem Haftrichter beim Amtsgericht in Husum vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ. Der Pressesprecher der Polizeidirektion Flensburg, Matthias Glamann, erklärte gegenüber unserer Zeitung, dass der Tatverdächtige polizeibekannt sei und nun in Untersuchungshaft sitze. „Alle gesammelten Indizien belasten den Tatverdächtigen eindeutig“, so der Polizeipressesprecher. Dem Bredstedter wird von der Staatsanwaltschaft zudem auch ein Überfall vom 28. September in Husum zur Last gelegt. Seinerzeit soll er eine junge Frau von hinten angegriffen und festgehalten haben. Auch in diesem Fall setzte sich die Geschädigte heftig zur Wehr, konnte sich schließlich befreien und einen Taxifahrer auf sich aufmerksam machen.

Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Beschuldigte in beiden Fällen aus sexuellen Motiven handelte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen