Corona in Nordfriesland : Impfzentren in Husum und Niebüll arbeiten weit unter ihren Möglichkeiten

Avatar_shz von 11. August 2021, 19:17 Uhr

shz+ Logo
Piks im Husumer Impfzentrum: Die Nachfrage hat stark abgenommen.
Piks im Husumer Impfzentrum: Die Nachfrage hat stark abgenommen.

3500 Impfungen wären möglich, nur 2000 waren es in der ersten Augst-Woche: Die Impfzentren in Husum und Niebüll haben wegen der geringen Auslastung inzwischen an zwei Tagen in der Woche geschlossen.

Husum / Niebüll | In der Woche von Montag, 2. August, bis Sonntag, 8. August wurden im Husumer Impfzentrum insgesamt 1128 Impfungen durchgeführt, teilt der Kreis mit. 434 davon waren Erstimpfungen mit Biontech, zwei mit AstraZeneka und 29 mit Moderna. Als zweiten Piks gab es 423 Mal Biontech, 35 Mal AstraZeneca und 83 Mal Moderna. 122 Menschen bekamen eine Impfung mit ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen