Erlebnis-Promenade dicht bevölkert : 160 Teilnehmer beim Crosslauf

Das etwas schmuddelige Wetter zum Jahreswechsel störte die vielen Starter überhaupt nicht.
Das etwas schmuddelige Wetter zum Jahreswechsel störte die vielen Starter überhaupt nicht.

Das 15-minütige Höhenfeuerwerk in St. Peter-Ording wurde mit klassischer Musik hinterlegt. Die Premiere ist gelungen, denn mehr als 6000 Besucher versammelten sich an der Erlebnis-Promenade, um das Spektakel zu verfolgen.

shz.de von
03. Januar 2015, 12:00 Uhr

Die Premiere ist geglückt. Mit einem knapp 15-minütigen Höhenfeuerwerk, in diesem Jahr erstmalig effektvoll abgestimmt auf ein Potpourri von klassischer Musik, begrüßte St. Peter-Ording das neue Jahr. Zu Klängen von Vivaldi, Händel und Mozart erstrahlte der Himmel über der Seebrücke und faszinierte die Besucher zum Jahreswechsel mit fantastischen Bildern. Bis Mitternacht hatten sich rund 6000 Menschen an der Erlebnis-Promenade versammelt und begrüßten das neue Jahr.

Der extra eingerichtete Shuttleservice im Ort war mit vier Bussen ab 21 Uhr bis morgens im Dauereinsatz und brachte Besucher innerhalb des gesamten Gemeindegebiets von St. Peter-Ording sicher zur Buhne und zurück zum Quartier.

Das Feuerwerk bildet in jedem Jahr den Höhepunkt des „Buhnenzaubers“. Durch Sponsoring von Partnern im Ort konnte erstmalig das Feuerwerk mit professionellem Ton – und Musikarrangement umgesetzt werden. Das Event zum Jahreswechsel startete schon mittags an der Erlebnis-Promenade und lud mit Snacks, Heiß- und Kaltgetränken sowie ab 20 Uhr mit Musik vom Plattenteller zum Mitfeiern ein. „Wir freuen uns sehr über die gelungene Veranstaltung, die Dank der guten Absprache aller Beteiligten wie Feuerwerkern, Security, Shuttle und Tourismus-Zentrale ohne besondere Zwischenfälle verlaufen ist“, so Constanze Höfinghoff, stellvertretende Tourismus-Direktorin des Nordseebads.

Bereits am frühen Nachmittag zog es 160 Teilnehmer zum Dünen-Hus, um sich für den jährlichen Silvester-Crosslauf im Nordseebad anzumelden. Je nach Altersklasse standen 2,1 bis 6,3 Kilometer Laufstrecke durch den Nordsee Fitnesspark auf dem Programm. Stolz nahmen die Sportler nach vollendeter Leistung ihre Urkunden und Gewinne entgegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen