Feuerwehr : 16 Mal um Hilfe gebeten

Viele Ehrungen und Belobigungen gab es bei der Mildstedter Truppe. Foto: hem
Viele Ehrungen und Belobigungen gab es bei der Mildstedter Truppe. Foto: hem

Verkehrsunfälle forderten Mildstedter Wehr. Vorbereitungen für das große Jubiläumsfest 2014 laufen.

Avatar_shz von
06. Februar 2013, 08:42 Uhr

Mildstedt | Wenn Hartmut Jessen zum Jahresbericht ausholt, dann wird es gewöhnlich ausführlich. Auch diesmal berichtete Mildstedts Wehrführer auf der Jahresversammlung von Übungen, Fortbildungen, Sitzungen und natürlich von den 16 Einsätzen, die es im Vorjahr zu bewältigen galt.

So sorgten umgestürzte Bäume, Türöffnungen, damit Angehörige, Rettungsdienst oder Polizei in Wohnungen gelangten, die Beseitigung von Ölspuren, Personen in Notlagen oder Verkehrsunfälle dafür, dass die Mildstedter ausrücken mussten. Mit Erfolg bewältigt wurden der "Rote Hahn, Stufe 2", die Erprobung des neuen Löschmittels F 500 und 22 Übungsabende sowie Brandwachen bei Feiern.

Derzeit zählt die Wehr 48 Aktive in der Einsatzabteilung - davon drei weibliche. Der Jugendfeuerwehr gehören 32 Mitglieder an - hinzu kommen 23 Ehrenmitglieder und 414 Fördermitglieder.

Jugendgruppenleiterin Selina Joost berichtete, dass fünf ihrer 32 Schützlinge Mädchen seien und der Jugendfeuerwehrleiter Holger Graunke einstimmig für sechs Jahre wiedergewählt sei. Musikzugführer Peter Holst teilte mit, dass auch weiterhin auf Feuerwehrfesten und am Volkstrauertag gespielt werde.

Der Sicherheitsbeauftragte Christian Andresen sprach danach von einem "ruhigen Jahr". Der Fachwart Brandschutzerziehung und -aufklärung, Holger Funk, teilte mit, "dass erstmalig das Kollegium der Regionalschule teilgenommen hat, und zwar fast vollzählig". Erneut vertreten sein wird die Mildstedter Feuerwehr auf der MAT-Messe am 13. und 14. April. Für die Anschaffung eines Rauchhauses haben die Husumer Volksbank und die Firma WTC bereits jeweils 500 Euro gespendet.

Aus der Jugendfeuerwehr wurden Matthis Adam, Tobias Christiansen und Simon Schütt übernommen. Den Vorstand komplettieren Holger Graunke (Jugendfeuerwehrwart), Denis Neumann (Schriftwart), Jörg Smetsers (Kassenwart), Christian Andresen (Sicherheitsbeauftragter) und Kai Ortmann (Atemschutzgerätewart). Neuer Kassenprüfer ist Rune Thielmann.

Zu Oberfeuerwehrmännern befördert wurden Matthias Bahnsen, Niklas Bormann, Patrick Joost; zum Hauptfeuerwehrmann mit drei Sternen Steffen Böhmer und Tobias Reinhold. Neuer Löschmeister ist ab sofort Dirk Pilz. Wehrführer Hartmut Jessen und Stellvertreter Holger Funk ehrten dann noch Erik Bendsen und Kevin Christiansen für zehnjährige sowie Walter Kelch und Fritz Sell für 40-jährige Mitgliedschaften. Bereits 50 Jahre dabei sind Dieter Poschkamp, Fritz Röhe und Theodor Hansen. Zum Ehrenmitglied wurde Manfred Hasche ernannt. Das Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber erhält Jörg Smetsers nachträglich.

"Wir sind stolz auf euch", lobte Mildstedts Vize-Bürgermeister Peter Lorenzen. Weiter: "Das neue Feuerwehrfahrzeug ist bestellt." Und auch Bürgermeister Karl-Jochen Maas aus Südermarsch, das über keine eigene Feuerwehr verfügt, dankte für übernommene Einsätze und versicherte: "Ich bin auf jeder Amtsausschusssitzung dafür eingetreten, bei der Feuerwehr keine Abstriche zu machen."

Statt des Feuerwehrballs findet am 3. August ein Sommerfest statt. Und ganz groß gefeiert wird dann 2014, wenn die Wehr 125 Jahre besteht. Dafür arbeiten Festausschuss und Vorstand bereits auf Hochtouren.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen