Von Bredstedt nach Zabok : 1450 Kilometer mit dem Rad nach Kroatien

Avatar_shz von 14. Juni 2019, 16:38 Uhr

shz+ Logo
Bye, Bye Toni: Symbolisch winken (v. l.) Marianne Harms-Nicolai (Die Konzeptioner), sein Mitarbeiter Thomas Aubinger (Ellas), Björn Martensen (HGV Bredstedt), Bürgermeister Christian Schmidt und der Integrationsbeauftragte Dirk Bölter dem Initiator Toni Celjak hinterher.
Bye, Bye Toni: Symbolisch winken (v. l.) Marianne Harms-Nicolai (Die Konzeptioner), sein Mitarbeiter Thomas Aubinger (Ellas), Björn Martensen (HGV Bredstedt), Bürgermeister Christian Schmidt und der Integrationsbeauftragte Dirk Bölter dem Initiator Toni Celjak hinterher.

Am Sonntag startet der Bredstedter Toni Celjak vom Marktplatz aus zu seiner Benefiz-Spenden-Tour für bedürftige Kinder.

Bredstedt | Wenn am Sonntag (16.) pünktlich um 12 Uhr die Bredstedter Geschäfte zum verkaufsoffenen Sonntag einladen, wird sich Toni Celjak auf dem Marktplatz in den Sattel seines Rennrades schwingen, um seine Extrem-Tour nach Kroatien zu starten. Ziel des Bredstedters ist die Kleinstadt Zabok im Nordwesten Landes. Doch die 1450 Kilometer-Reise ist für Celjak kein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen