Zirkus Charles Knie in Husum : 100 Menschen und 200 Tiere auf Tour

Präsentiert von den Tänzerinnen balanciert Clown Henry hoch über der Zirkuskuppel.
Präsentiert von den Tänzerinnen balanciert Clown Henry hoch über der Zirkuskuppel.

Der Zirkus Charles Knie gastiert bis Donnerstag in Husum – mit einer bunten Mischung aus Artistik und Dressur.

von
08. Mai 2018, 12:00 Uhr

Manege frei für den Zirkus Charles Knie: Auf seiner bundesweiten Tournee macht das 1995 gegründete Unternehmen bis Donnerstag, 10. Mai, Station auf dem Platz neben der Messehalle in Husum. Los geht es heute um 16 Uhr mit einer Familienvorstellung.

Mit 207 Fahrzeugen und 22 Zugmaschinen ist Knie unterwegs, 100 Menschen sind dabei – und 200 Tiere, auch Raubkatzen. „Die Leute wollen das“, so Pressesprecher Patrick Adolph, dem  wohl bewusst ist, dass auch viele Menschen dagegen sind. Die Tierrechtsorganisation Peta hatte im Vorfeld die „Stresstournee für die Tiere“ kritisiert und an die Kommunalpolitik  appelliert, Vorstellungen mit Wildtieren nicht mehr zuzulassen.

Adolph sieht das genau gegenteilig: „Wir bieten den Tieren Abwechslung.“ In jedem der an den Spielorten aufgebauten großen Außengehege würden sie interessiert die neue Umgebung erkunden. „Außerdem sind das alles Tiere, die in menschlicher Obhut geboren und aufgewachsen sind – die kennen gar nichts anderes.“ Die Raubkatzen seien zudem einem Cortisol-Test unterzogen worden. „Ergebnis: kein Stress nachweisbar.“

Der ist bei den menschlichen Mitarbeitern vielleicht sogar größer, müssen doch alle paar Tage die Gehege und das 2017 neu beschaffte große Zelt auf- und abgebaut werden. Für den Fotografen balanciert Clown Henry – „The Prince of Clowns“ – zwischen den Masten. Henry ist im zweiten Jahr auf Tournee mit Knie und mit Tänzerin Tatjana liiert. Lieben gelernt haben sich der Venezuelaner und die Ukrainerin vor zwei Jahren auf Ibiza, wo Henry einen Kurzurlaub verbrachte und Tatjana in einer Show auftrat. Seit diesem Jahr ist sie ebenfalls bei Knie engagiert – und damit näher dran an Henry. Das soll auch die nächsten Jahre so bleiben, hofft er. Wo doch so viele seiner Bekannten über die Welt verstreut leben und arbeiten. „Zirkus ist eine große Familie – man kennt sich und trifft sich überall wieder.“

Menschen, Tiere, Sensationen: „Wir sehen den Zirkus als Ort der Kunst und Kultur an“, so Adolph. „Und als Riesenspaß für die ganze Familie“.

Sechs Vorstellungen gibt der Zirkus Charles Knie in Husum, heute und morgen jeweils um 16 und 19.30 Uhr und Donnerstag, 10. Mai (Himmelfahrt), um 11 und um 15 Uhr. Karten im Vorverkauf gibt es zum Sonderpreis im Kundencenter der Husumer Nachrichten, Markt 23, sowie unter Telefon 0171/9462456 und auf der Internetseite www.zirkus-charles-knie.de sowie täglich ab 10 Uhr an der Zirkuskasse.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen