Nachwuchs im Tierpark : Zwergotter-Babys erobern ihr neues Zuhause

Die sechs Zwergotter-Babys sind flügge, aber die Nähe zu den Eltern suchen sie noch immer.
1 von 2
Die sechs Zwergotter-Babys sind flügge, aber die Nähe zu den Eltern suchen sie noch immer.

Gleich sechs kleine Zwergotter wurden im Tierpark geboren. Normal sind ein bis drei Junge pro Wurf. shz.de zeigt die Rasselbande.

23-42973301_23-57889991_1390914520.JPG von
06. März 2014, 05:00 Uhr

Neumünster | Sie quieken glückselig und haben jede Menge Hunger: Im Tierpark wurden vor drei Monaten sechs Zwergotter-Babys geboren. Jetzt sind sie „flügge“ und erobern die neu gestaltete Zwergotter-Anlage. Besonders gerne toben die Geschwister im Wasser, nur tauchen mögen sie noch nicht. Aber Mama und Papa sind ja da und passen auf, dass keinem etwas zustößt.

„Sie sind gesund und schon richtig propper“, sagte Diplom-Biologin Verena Kaspari. Täglich stehen Fleisch, Fisch und Insekten auf dem Speiseplan. Das können die Babys mit ihren kleinen Zähnen schon fressen, schließlich sind sie Raubtiere. Momentan wiegen sie rund 600 Gramm, der einzige Junge im Wurf ist der Schwerste. Ausgewachsen bringen Zwergotter bis zu drei Kilogramm auf die Waage.

Die guten Lebensbedingungen im Zoo macht Kaspari auch dafür verantwortlich, dass Mama „Düsseldorf“ und Papa „Dortmund“ gleich sechs Babys bekommen haben. Normal seien eigentlich nur ein bis drei Junge pro Wurf.

Die ursprünglich aus Asien stammenden Zwergotter gelten als gefährdete Tierart. „Um weiter zu züchten und Blut auszutauschen, werden wir ein paar der Jungen an andere Zoos abgeben“, so Kaspari. Wann und wie viele sei aber noch unklar. Erstmal soll beobachtet werden, wie sich die Rasselbande auf der vergrößerten Zwergotter-Anlage arrangiert. Noch lieben es die Geschwister, miteinander zu schmusen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen