zur Navigation springen

Zweitligist Altenholz landet standesgemäßen Turniersieg

vom

Neumünsters Männerhandball-Aushängeschilder Wift und SGBB mit Auftritt in Bordesholm zufrieden

Bordesholm | Zur willkommenen Abwechslung im Vorbereitungstrott auf die bevorstehende Saison 2013/14 hatte die SG Bordesholm/Brügge zum Handballfest geladen. Mit dem TSV Altenholz (2. Bundesliga), der TS Großburgwedel (3. Liga), der SG Wittorf/FTN (Oberliga) und dem Gastgeber SGBB (SH-Liga) war eine Menge an starken Vertretern vor Ort. Am Ende gab es einen Favoritensieg: Altenholz sicherte sich Platz 1.

"Das Ganze ist in Zusammenarbeit von Lasse Elwardt und Klaus-Dieter Petersen zu Stande gekommen. Aber es war einfach nur zum Spielen gedacht. Es ging nicht um irgendwelche Preise, die gab es im Übrigen auch nicht. Alle Teams konnten schon mal sehen, was die bisherige Vorbereitung gebracht hat", erklärte Bordesholms Trainer Torge Haß. Dass sein Team - programmgemäß - Rang 4 belegte, lag für ihn in der Natur des Handballs. "Die anderen Mannschaften sind uns schon zwei Wochen voraus, das war zu sehen. Aber ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Wir hatten ein paar Phasen mit Flüchtigkeitsfehlern. Im Spiel gegen Altenholz konnten wir die zweite Halbzeit unentschieden gestalten, und gegen die SG Wift haben wir auch gut mitgehalten. Da war schon einiges so, wie ich es mir vorstelle", bilanzierte Haß, der mit Beginn dieser Saison an der Seitenlinie für den SH-Ligisten zuständig ist.

Auch bei der drittplatzierten SG Wittorf/FTN zeigte man sich zufrieden. "Das war eine sehr gute Veranstaltung. Die Gegner waren nicht irgendwer, außerdem haben bei uns alle 16 Akteure ihre Spielzeiten bekommen", erklärte Wift-Coach Peter Bente. Trotz des jeweiligen Klassenunterschieds waren auch die favorisierten Teams in allen Partien gefordert. "Jeder musste etwas investieren und konnte das nicht einfach als Trainingsspiel abhandeln", sah Torge Haß von der SGBB echte Leistungstests. Die Spielzeit betrug jeweils zwei Mal 20 Minuten, nur das Finale zwischen dem TSV Altenholz und der TS Großburgwedel ging über zwei Mal 30 Minuten.

Ergebnisse: Halbfinals: SG Bordesholm/Brügge - TSV Altenholz 13:23, SG Wittorf/FTN - TS Großburgwedel 20:20/4:5 nach Siebenmeterwerfen; Spiel um Platz 3: SG Bordesholm/Brügge - SG Wittorf/FTN 15:20; Finale: TSV Altenholz - TS Großburgwedel 33:26.

zur Startseite

von
erstellt am 13.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen