zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

25. September 2017 | 10:12 Uhr

Grossflecken : Zweiter Bauabschnitt hat begonnen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die neue Fernwärmeleitung wird nun vom Klatsch-Palais bis zur Kieler Brücke verlegt; es gibt Abzweigungen zur Holsten- und zur Lütjenstraße.

shz.de von
erstellt am 27.Jun.2017 | 08:30 Uhr

Neumünster | Der erste Abschnitt zwischen Rathaus und Klatsch-Palais war pünktlich vor der Holstenköste fertig, nun geht das Verlegen der Fernwärme-Leitung wie geplant zwischen dem Klatsch-Palais und der Kieler Brücke weiter. Die alte Dampf- wird durch eine neue Heizwasserleitung ersetzt.

„Wir sind voll im Zeitplan. Zunächst wird jetzt eine Baugrube von etwa 1,50 Meter Breite und 1,50 Meter Tiefe bis kurz vor Karstadt erstellt. Außerdem gehen wir an die Abzweigungen zur Lütjenstraße und zur Holstenstraße“, sagt Stadtwerke-Sprecher Nikolaus Schmidt. Erst im Anschluss soll dann die sogenannte „Vorstreckung“ zur Kieler Brücke erfolgen. Doch zuvor sollen noch die letzten Hausanschlüsse auf der Südwestseite des Großfleckens fertig werden. „Weil dort sehr viele Kabel und Rohre auf sehr engem Raum liegen, haben wir eine Spezialfirma beauftragt, die extra angefertigte Rohre verarbeitet“, erklärt Nikolaus Schmidt. Um dabei die Geschäftsleute nicht noch mehr zu belästigen, wurde am vergangenen Sonntag zwölf Stunden mit zwei Saugbaggern gearbeitet.

Mitte November soll dann, rechtzeitig vor dem Aufbau des Weihnachtsmarktes und des Weihnachtsdorfes, die neue Leitung komplett unter dem Großflecken verlegt sein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen