zur Navigation springen

Bordesholm : Zwei Weihnachtsoratorien in der Klosterkirche

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Werke von Carl Heinrich Graun und Hugo Distler werden aufgeführt.

von
erstellt am 26.Dez.2013 | 09:00 Uhr

„Es begab sich aber zu der Zeit . . .“: Die Weihnachtsgeschichte, wie sie von den Evangelisten Lukas und Matthäus überliefert wird, gehört sicherlich zu den bekanntesten Geschichten in unserem Kulturkreis, die auch von vielen Komponisten musikalisch umgesetzt worden ist. In diesem Jahr haben Besucher der Klosterkirche Bordesholm die Möglichkeit, gleich zwei sehr unterschiedliche Weihnachtsoratorien kennen zu lernen.

Im traditionellen Weihnachtskonzert am Montag, 30. Dezember, ab 20 Uhr wird die Kantorei der Klosterkirche unter der Leitung von Ulrich Hein das „Oratorium in Festum Navitatis Christi“ von Carl Heinrich Graun (1704-1759) aufführen. Solisten sind Christine Lange (Sopran), Anne-Beke Sontag (Alt), Martin Fleitmann (Tenor), Julian Redlin (Bass). Es spielen das Winterbeker Kammerorchester sowie Bläser des Philharmonischen Orchesters Kiel. Arien, bekannte Choräle und große Chöre wechseln sich in der gewohnten Weise ab.

Ganz anders erscheint dagegen die „Weihnachtsgeschichte“ von Hugo Distler (1908-1942), die im Zentrum des Konzertes des Reger-Chores Bordesholm am Sonntag, 5. Januar, ab 17 Uhr in der Klosterkirche steht. Distler sucht in seiner 1933 veröffentlichen Komposition die Nähe zu Musikformen der vorbachschen Zeit, verzichtet auf ein begleitendes Orchester und erzählt die Weihnachtsgeschichte schlicht mit klaren Anklängen an die zeitgenössische Tonsprache. In der Bordesholmer Aufführung wird die Erzählung visuell bereichert durch szenische Darstellungen, die den Raum der Klosterkirche in das Geschehen mit einbeziehen. Zusätzlich zu Distlers Weihnachtsgeschichte werden drei Motetten von Heinrich Schütz aus der „Geistlichen Chormusik von 1648“ aufgeführt. Die Partie des Evangelisten singt Martin Post (Hamburg), die musikalische Leitung haben Norburg Najock und Anne-Kristin Blöß.

Der Eintritt für das Weihnachtsoratorium von C. H. Graun beträgt 15 Euro, für das Konzert mit Distlers Weihnachtsgeschichte 10 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen