zur Navigation springen

Polizeibericht : Zwei Verletze bei Unfall auf der Autobahn

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die beiden Verletzten kamen ins Krankenhaus.

Zwei Autofahrer wurden gestern am frühen Abend auf der Autobahn 7 bei einem Unfall auf Höhe der Anschlussstelle Neumünster-Mitte verletzt. Laut Polizei fuhr ein Kieler (74) gegen 18.50 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen mit seinem Ford Richtung Norden. Ein nachfolgender Autofahrer überholte den Wagen des Mannes, der offenbar deutlich langsamer fuhr. Die Fahrerin (53) eines weiteren nachfolgenden Autos bemerkte offenbar zu spät den Ford, der jetzt direkt vor ihr fuhr und raste in den Wagen des 74-Jährigen. Dabei katapultierte die Segebergerin das Auto des Kielers auf die linke Fahrbahn, es drehte sich und blieb entgegen der Fahrtrichtung völlig demoliert stehen. Eine Ärztin, die zufällig an der Unfallstelle vorbei kam, hielt sofort an und kümmerte sich um die verletzten Fahrer und forderte einen Notarzt an. Beide Unfallbeteiligten kamen ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 10 000 Euro. Während des Rettungseinsatzes staute sich der Verkehr auf der Autobahn. Gegen 19 Uhr war die Strecke nach Norden wieder frei.

zur Startseite

von
erstellt am 06.Feb.2014 | 08:30 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen