Polizeibericht : Zwei Unfälle in unmittelbarer Nähe

Nach dem Unfall steht ein Auto demoliert auf der Gadelander Straße.
1 von 2
Nach dem Unfall steht ein Auto demoliert auf der Gadelander Straße.

Nur wenige hundert Meter entfernt ereigneten sich gestern Mittag zwei Auffahrunfälle.

Avatar_shz von
04. Juni 2015, 06:45 Uhr

Neumünster | Nur wenige hundert Meter entfernt ereigneten sich gestern Mittag zwei Auffahrunfälle. Gegen 12.50 Uhr fuhr ein Auto stadtauswärts. Als der Fahrer des Wagens links in die Schönmörchenstrße einbiegen wollte, übersah der nachfolgende Autofahrer offenbar das langsamer werdende Fahrzeug und fuhr auf das Hindernis auf.

Nach Polizeiangaben wurde einer der Fahrer bei dem Zusammenstoß leicht verletzt. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus gebracht.

Nur rund zehn Minuten später, gegen 13 Uhr, krachte es in unmittelbarer Nähe auf der Gadelander Straße auf Höhe der Hausnummer 135. Auch hier war ein Auto auf einen vorausfahrenden Wagen aufgefahren.

Weil aus einem der Fahrzeuge Betriebsstoffe ausliefen und in einen nahe gelegenen Gully zu sickern drohten, wurde die Berufsfeuerwehr zur Unfallstelle gerufen. Die Einsatzkräfte streuten Ölbindemittel aus. Wenig später war die Gefahr für die Umwelt gebannt. Ein Fahrer kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen