Polizeibericht : Zwei Unfälle auf der Boostedter Straße

Bei dem Unfall kurz vor der Kreuzung zum Holsatenring musste die Feuerwehr die Straße abstreuen. Hier war Kraftstoff ausgelaufen.
Foto:
Bei dem Unfall kurz vor der Kreuzung zum Holsatenring musste die Feuerwehr die Straße abstreuen. Hier war Kraftstoff ausgelaufen.

Gleich zwei Verkehrsunfälle ereigneten sich gestern nur wenige hundert Meter voneinander entfernt.

shz.de von
17. Januar 2015, 07:00 Uhr

Neumünster | Gleich zwei Verkehrsunfälle ereigneten sich gestern nur wenige hundert Meter voneinander entfernt auf der Boostedter Straße: Zum ersten Mal krachte es kurz vor 9 Uhr an der Ampel an der Kreuzung zum Holsatenring. Laut Polizei fuhr dort ein Autofahrer aus dem Kreis Segeberg auf einen stehenden Lastwagen auf. Weil Kraftstoff auslief, streute die Feuerwehr die Straße ab. Verletzt wurde niemand. Das Auto musste allerdings abgeschleppt werden. Schadenshöhe und Unfallursache sind noch unklar.

Ein weiterer Unfall folgte gegen 13.30 Uhr. Zu dieser Zeit radelte ein Junge (10) auf der Boostedter Straße auf dem linken Radweg stadtauswärts, so wie es die Beschilderung an dieser Stelle auch vorsieht. Eine Autofahrerin (43) bemerkte den Jungen zu spät, als sie aus der Störstraße nach rechts Richtung Innenstadt abbiegen wollte. Möglicherweise wurde sie auch von der tief stehenden Sonne geblendet. Der junge Radler stieß mit dem Passat zusammen und stürzte. Er wurde verletzt ins Friedrich-Ebert-Krankenhaus gebracht.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen