Stadtteilfest : Zwei Stadtteile feiern vereint

Daumen hoch für das gemeinsam gestaltete Fest: Kita-Chef Dietrich Mohr (hinten, von links), Jürgen Küstrin  (Haus Berlin), Silke Rohwer (GS Brachenfeld), Stadtteilvorsteher Uwe Holst, Tobias Gottesleben ( Bonhoeffer-Gemeinde), Künstler Wilhelm Bühse, Frauke Hagenow (Kita Mäusenest), Günter Otte (Bürgerverein, vorne, von links) und Hans-Jürgen Gorba (Stadtteilbeirat) freuen sich auf den 22. Juni.
Daumen hoch für das gemeinsam gestaltete Fest: Kita-Chef Dietrich Mohr (hinten, von links), Jürgen Küstrin (Haus Berlin), Silke Rohwer (GS Brachenfeld), Stadtteilvorsteher Uwe Holst, Tobias Gottesleben ( Bonhoeffer-Gemeinde), Künstler Wilhelm Bühse, Frauke Hagenow (Kita Mäusenest), Günter Otte (Bürgerverein, vorne, von links) und Hans-Jürgen Gorba (Stadtteilbeirat) freuen sich auf den 22. Juni.

Viele Institutionen gestalten das Fest. Schule und Kita sind neu dabei . Senioren gestalten einen Schwan.

shz.de von
11. Juni 2014, 08:15 Uhr

Neumünster | Beim gemeinsamen Stadtteilfest Ruthenberg/Brachenfeld am Sonntag, 22. Juni, kommen immer mehr Akteure ins Boot. Zur bewährten Kooperation mit dem Seniorenheim Haus Berlin sind jetzt auch die Gemeinschaftsschule Brachenfeld und die DRK-Kita Mäusenest mit dabei. „Das Fest ist erwachsen geworden, wir versprechen uns davon eine erhebliche Belebung. Zwei Stadtteile feiern gemeinsam“, sagte Stadtteilvorsteher Uwe Holst gestern.

Denn nicht nur das Terrain der Schule wird für das Fest genutzt: Schüler Felix Zarrbeck, Deutscher Meister im rasanten Becherstapel (Speedstacking), und sein Betreuer Benjamin Maier geben um 13.30 und um 15 Uhr eine Kostprobe ihres Könnens. Außerdem treten Schüler des Musikprofils mit Band und Chor ab 15.15 Uhr auf. „Das ist ein wichtiger Prozess, wir sind aktiv dabei“, freut sich Schulleiterin Silke Rohwer. Kita und Förderverein bieten Schminken und Waffeln an.

Das Fest beginnt traditionell mit einem Gottesdienst um 10 Uhr; danach startet der nichtkommerzielle Flohmarkt (Anmeldungen: Tel. 77341, Hans-Jürgen Gorba; Aufbau ab 8 Uhr). Shanty-Chor und „Still Crazy“ machen Live-Musik.

Neu dabei ist auch das Mitmachtheater der Naturfreunde-Jugend vom Statt-Theater (14 Uhr). Ansonsten hat das Fest viel für Kinder und für den Gaumen zu bieten – Schminken, Spiele, Stoffmalen, Luftkissen, Basteln. Fürs leibliche Wohl gibt es Gegrilltes, Suppe, Alkoholfreies, Waffeln und Kuchen. Der Bürgerverein veranstaltet ein Vogelschießen, der Sportverein ein Fußballturnier.

Neben Stadtteilbeirat, Kirche, Kita, Feuerwehr und Schule ist auch das Haus Berlin mit dabei. Senioren werden den Karstadt-Schwan mit kreativen Motiven gestalten. Karstadt holt regelmäßig Senioren zum Einkauf in ihr Haus; viele Erinnerungen werden dabei für sie durch diese Verbindung zur Innenstadt lebendig. Pastor Tobias Gottesleben: „Wir wollen Menschen mitten ins Leben holen.“ Auch von der Bonhoeffer-Gemeinde betreute Flüchtlinge sind dabei und werden etwas Kulinarisches beisteuern.


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert