zur Navigation springen

Bornhöved : Zwei Männer stahlen Wurst aus einer Schlachterei

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Zeugin beschrieb die mutmaßlichen Täter, Polizei schnappte einen 17- und einen 20-Jährigen.

von
erstellt am 07.Apr.2014 | 22:00 Uhr

Bornhöved | Nach einem Einbruch in eine Landschlachterei am Kieler Tor in Bornhöved in der Nacht zu gestern hat die Polizei dank eines Zeugenhinweises zwei Tatverdächtige festnehmen können. Eine Zeugin hatte gegen 3.30 Uhr Scheibenklirren wahrgenommen. Sie konnte zwei verdächtige Männer sehen, die vor der Schlachterei standen. Die Zeugin meldete der Polizei die Fluchtrichtung der beiden. Inzwischen war festgestellt worden, dass eine Scheibe der Schlachterei mit einem Stein eingeschlagen worden war. Rund 20 Minuten später stießen an der Fahndung beteiligte Polizisten aus Bad Segeberg auf zwei Verdächtige mit Rucksack. Die Täterbeschreibung traf exakt auf die beiden zu. Die 17- und 20-jährigen Männer aus dem Kreis Segeberg wurden vorläufig festgenommen. Der stark nach Wurst und Fleisch riechende Rucksack war leer. Die beiden alkoholisierten, dringend tatverdächtigen Männer bestritten die Tat. Später fand die Polizei einige Schinken-und Wurstwaren rund 30 Meter vom Tatort wieder. Einem der Beschuldigten war aufgrund 1,37 Promille Atemalkoholgehaltes eine Blutprobe entnommen worden. Noch in der Nacht übernahm die Kripo die Ermittlungen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen