Zwei Leseecken für die IGS

Erstes Probelesen in der Leseecke:  Thomas Stoffers (2. von links) und Jürgen Büstrin (Mitte) freuen sich mit den Schülern (von links) Christian Höche, Jonas Bey, Fenja Brachmann und Niklas Johannsen mit der Schulleiterin Silke Rohwer (2. von rechts). Foto: Merz
Erstes Probelesen in der Leseecke: Thomas Stoffers (2. von links) und Jürgen Büstrin (Mitte) freuen sich mit den Schülern (von links) Christian Höche, Jonas Bey, Fenja Brachmann und Niklas Johannsen mit der Schulleiterin Silke Rohwer (2. von rechts). Foto: Merz

Avatar_shz von
14. Dezember 2012, 03:59 Uhr

Neumünster | Ganz aktuell können sich ab sofort die Schüler der IGS Brachenfeld über die Nachrichten aus Neumünster und dem Umland, über das aktuelle Weltgeschehen und den Sport informieren. An der Schule gibt es jetzt zwei Leseecken, in denen täglich der Holsteinische Courier ausliegt und die Schüler mit "seriös recherchierten Nachrichten informiert", wie Verlagsleiter Mathias Kordts betonte.

Möglich wurden die Leseecken durch die Sponsoren Thomas Stoffers (Firma Reinigung und Dienstleistung in Husberg) und das Seniorenheim "Haus Berlin", die ein Jahr lang die Zeitungen bezahlen. Jürgen Büstrin, der Geschäftsführer des Heimes, sagte zur Eröffnung: "Es geht um die Bildung unserer Jugend, und da wollen wir einfach mithelfen. Es ist auch ein Bindeglied in unmittelbarer Nachbarschaft zwischen der IGS und unserem Seniorenheim." Für Thomas Stoffers ist "das Engagement für das Kulturgut Zeitung auf Papier" ebenfalls wichtig: "Als ich die IGS besuchte, gab es so etwas leider noch nicht", sagte er. Beide Sponsoren haben selber die IGS besucht und äußerten sich sehr zufrieden über das "System IGS".

Christian Höche, Jonas Bey, Fenja Brachmann und Niclas Johannsen aus dem 11. Jahrgang, erklärten zur Eröffnung, dass für sie der Courier täglich zum Pflichtprogramm gehöre. Nicht immer alles, aber lokale Zeitung müsse einfach sein, war ihr übereinstimmender Kommentar. Für die Schulleiterin Silke Rohwer sind die Leseecken "ein weiterer Baustein für ein umfassendes Bildungsangebot an der Schule".

Die IGS Brachenfeld ist nach der Holstenschule die zweite Schule der Stadt mit diesen Leseecken. "Weitere Unterstützer für andere Schulen sind uns immer willkommen", sagte Mathias Kordts.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen