zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

11. Dezember 2017 | 20:27 Uhr

Zwei Künstler stellen aus

vom

shz.de von
erstellt am 27.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | "Treffpunkt" ist das Motto der ersten gemeinsamen Ausstellung des Neumünsteraner Bildhauers Wilhelm Bühse und des Heikendorfer Malers Kai Piepgras in der Bürgergalerie, die am Sonnabend im Rahmen der Museumsnacht (siehe auch Text oben) von Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras eröffnet wurde.

Wilhelm Bühse zeigt abstrakte Skulpturen und weibliche Torsi, Kai Piepgras konkrete und surrealistische Malerei. "Wir haben hier eine wundervolle Ausstellung, die sich nicht nur an Rotwein-Genießer und Seiltänzerinnen wendet", beschreibt Piepgras die gerade bestimmenden Themen seines Schaffens. Über die Hälfte seiner Bilder wird von diesen beiden Grund-Motiven beherrscht. Dabei ist er selbst eher ein seltener Rotwein-Trinker, aber "ein gefülltes Rotwein-Glas ist viel interessanter als ein Weißwein-Glas - wegen der Farbe", sagt er.

Mit den Seiltänzerinnen versucht er das Ringen um die Balance im Bild festzuhalten, wobei das Ende des Seils häufig im Unklaren und Ungewissen liegt.

Wilhelm Bühse ist "erfüllt von bimorphen Form-Fantasien, von Anklängen an Blütenstände, Knospen und weibliche Rundungen". Meist benutzt Bühse dabei den Alltagsbaustoff Beton.

Am 1. sowie am 15. Juni werden Wilhelm Bühse und Kai Piepgras jeweils ab 15 Uhr persönlich für Gespräche in der Bürgergalerie zur Verfügung stehen.

Die Ausstellung ist bis zum 21. Juni immer Mittwoch bis Sonnabend jeweils 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung zu sehen. Informationen unter www.kai-piepgras.de, www.buergergalerie.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen