zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

14. Dezember 2017 | 22:12 Uhr

Zwei Freunde, die sich auf den Wecker gehen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

von
erstellt am 19.Nov.2015 | 00:32 Uhr

„Rätselhafte Dinge gingen hier vor. Wohin verschwand nur immer das Klopapier? Doch dieses Mal hat Gordon eine Spur!“ Er öffnet Tapirs Zimmertür, und was sieht er da? Tapir liegt in mitten seines Dschungels aus Klopapier und verspeist genüsslich einen Becher voll Obst. . .

Gordon und Tapir leben gemeinsam in einer Wohnung und arbeiten im Zoo. Gordon hat es gerne ordentlich während Tapir seine Umgebung wild und chaotisch mag.

Aufgrund ihrer Unterschiedlichkeit entstehen Konflikte jeglicher Art. So beschwert sich Gordon bei Tapir über dessen Nilpferdfreundin, die mal wieder in der Badewanne sitzt.

Tapir hingegen stört sich an Gordons stinkenden Fischabfällen sowie über die penible Ordnung im Kühlschrank. ,,So kann es nicht weitergehen!“, sind sie beide überzeugt. Aber finden sie eine Lösung, bei der beide ihre Einzigartigkeit ausleben können?

Die liebenswürdige Geschichte von Gordon und Tapir handelt von Freundschaft, Unterschiedlichkeit und Trennung. Mit viel Witz zaubert das Bilderbuch großen und kleinen Lesern ein Lächeln ins Gesicht. Die aussagekräftigen und farbenfrohen Buntstiftbilder spiegeln die Gefühlslage der Protagonisten wieder.

Der Autor Sebastian Meschenmoser hat mit wenigen Worten und detailreichen Zeichnungen ein Buch geschrieben, mit dem Kinder und Erwachsene sich identifizieren können und viel Freude erleben werden. Es ist für Kinder ab vier Jahren geeignet.
Sebastian Meschenmoser: Gordon und Tapir, Esslinger Verlag, Stuttgart 2014, 14 Euro, 64 Seiten.




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen