zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

14. Dezember 2017 | 09:54 Uhr

Boostedt : Zwei Bushaltestellen zertrümmert

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Schaden beträgt etwa 1000 Euro.

Boostedt | In Boostedt hat es einen Fall von Vandalismus gegeben: Nach den erheblichen Schäden im April 2013 wurden am vergangenen Wochenende wieder an zwei Bushaltestellen in Boostedt Sicherheitsverglasungen zerstört.

Laut Niels Thomsen aus dem Bauamt wurden die Scheiben in der Nacht von Sonnabend auf Sonntag zerstört. Betroffen sind diesmal die Haltestellen an der Neumünsterstraße sowie an der Hein-Gas-Straße. „Da es sich um spezielles Sicherheitsglas handelt, ist das wieder ein Schaden in Höhe von rund 1000 Euro“, erklärte Thomsen.

Auch Bürgermeister Hartmut König äußerte sich entsetzt über diesen erneuten Akt von Vandalismus im Dorf. „Unsinniger geht es doch schon nicht mehr. Ich kann nicht begreifen, warum Menschen so etwas tun. Doch wirklich schützen kann man sich vor diesen Taten wohl auch nicht“, kommentierte er den Vorfall resigniert.

Vermutungen zur Tatwaffe gibt es bisher nicht. Ähnliche Schäden sind jedoch im gleichen Zeitraum ebenfalls in Neumünster entstanden.

Auch auf die Täter gibt es bisher, wie auch schon bei den vorangegangenen Taten, zurzeit keine Hinweise. Die Gemeinde Boostedt hat jetzt erneut Anzeige erstattet.

Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizeidienststelle Boostedt unter der Telefonnummer 0 43 93 / 7 10 oder jede andere Dienststelle entgegen.  


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen