zur Navigation springen

Diebstahl im grossen Stil : Zwei Boostedter in Haft

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Buntmetall im Wert von über 100 000 Euro und Discounter-Ware wurden gestohlen. Die Polizei geht davon aus, dass es sich um eine Bande handelt.

Boostedt | Die Landespolizei hat zwei Boostedter festgenommen. Die beiden sollen Buntmetall und hochwertige Werkzeuge im Wert von insgesamt mehr als 100 000 Euro gestohlen haben sollen.

Die Männer wurden bereits am vergangenen Donnerstag wegen des Verdachts des bandenmäßigen Einbruchdiebstahls an ihrem Wohnort in Boostedt festgenommen. Nach Courier-Informationen soll der Zugriff am frühen Morgen im Waldweg stattgefunden haben. Die beiden Männer sitzen nun in Untersuchungshaft. Die 25 und 40 Jahre alten Beschuldigten sollen seit Ende 2013 nachts in mehr als 20 metallverarbeitende Betriebe in Schleswig-Holstein und Niedersachsen eingebrochen sein, wie das Landeskriminalamt erst gestern in Kiel mitteilte.

Die Ermittler gehen davon aus, dass das Duo das erbeutete Metall bei Schrotthändlern im Großraum Hamburg absetzte. Bei der Durchsuchung des Wohnhauses der Männer konnten keine großen Bestände an Buntmetall gefunden werden. Neben Tatwerkzeugen fanden die Ermittler allerdings weiteres Diebesgut, das „aus gut organisierten Ladendiebstählen bei Lebensmitteldiscountern stammen dürfte“. Die Ermittler gehen davon aus, dass den beiden Männern nach Auswertung der Beweismittel noch weitere Taten nachgewiesen werden können.

Bereits im Dezember hatten Beamte des Landeskriminalamtes zwei Beschuldigte aus dem Umfeld der jetzt gefassten Täter festgenommen. Ihnen werden ebenfalls nächtliche Einbrüche in metallverarbeitende Betriebe vorgeworfen. Auch sie sitzen in Untersuchungshaft.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Feb.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen