zur Navigation springen

Holstenköste : Zum vierten Mal gibt es die junge Bühne

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Am 8. Juni beginnt Neumünsters großes Stadtfest / Neu in diesem Jahr: Am Freitag heißt es „Junge Bühne goes classic!“ / Am Sonnabend spielen sechs verschiedene Bands

von
erstellt am 06.Jun.2017 | 12:00 Uhr

Neumünster | Es geht wieder los: Auf der Holstenköste, die am Donnerstag den 8. Juni beginnt, startet die junge Bühne in den Teichuferanlagen wieder unter dem Motto durch: „Cool feiern ohne Alkohol“.

Präsentiert wird die junge Bühne Neumünster 2017 vom Kinder- und Jugendschutz der Stadt, dem Jugendverband und der Musikschule. Gemeinsam mit hauptamtlichen Mitarbeitern organisiert ein Team von 15 Jugendlichen die vierte Ausgabe der jungen Bühne in Neumünster. Das Konzept soll zeigen, dass man auch ohne Alkohol gut feiern kann. Musik und Poetry-Slam in entspannter Atmosphäre am Wasser bringen Jahr für Jahr mehr Menschen in die Teichuferanlagen.

Nach der Erweiterung des Programms auf zwei Tage im vergangenen Jahr steht auch in diesem Jahr etwas Neues auf dem Programm, und zwar: „Junge Bühne goes classic!“ Am Holstenkösten-Freitag, 9. Juni, werden in der Zeit von 16 bis 20 Uhr junge Musiker klassische Musik live auf die Bühne bringen. Jede Menge Sitzgelegenheiten laden zum Verweilen ein. Vegane und fleischhaltige Leckereien und fair gehandelte Süßigkeiten werden angeboten. Das ist ein Projekt der Katholischen Jugend.

Jims-Bar des Jugendwerkes Altholstein bietet leckere alkoholfreie Cocktails an.

Der Poetry-Slam mit Björn Högsdal steht anschließend ab 20.30 Uhr auf dem Programm. Zum Abschluss des ersten Abends der jungen Bühne spielt die Band „Mein Ton“, die auch im vergangenen Jahr für Stimmung gesorgt hat.

Am Sonnabend, 10. Juni, werden dann fünf Bands auf der Bühne zu sehen sein, die von Jugendlichen bei einem Wettbewerb im April ausgesucht wurden. Es spielen:

> 18 Uhr: Revolutionary World

> 19 Uhr: Selfmade Sanity

> 20 Uhr: Still no Name

> 21 Uhr: Backyard Blues Birds

> 22 Uhr: Day of Revenge.

> 23 Uhr: Grimm

Finanziell unterstützt wird die junge Bühne auf der Holstenköste in diesem Jahr von der Sparkasse Südholstein, und von der Dr. Hans-Hoch-Stiftung. Aber die Stadt Neumünster betont: „Wichtigstes Kapital sind die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die es auch in diesem Jahr wieder geschafft haben, ein Angebot auf die Beine zu stellen, dass sich sehen und hören lassen kann. “
 

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen