Zum ersten Mal Ehrenamtsfrühstück in Trappenkamp

Die Ehrenamtler in Trappenkamp wurden mit einem Frühstück belohnt. Foto: hc
Die Ehrenamtler in Trappenkamp wurden mit einem Frühstück belohnt. Foto: hc

shz.de von
13. Mai 2013, 10:02 Uhr

Trappenkamp | Anlässlich des 1. Trappenkamper Ehrenamtsfrühstücks konnte Bürgermeister Harald Krille 60 Bürger begrüßen. Er zeigte sich darüber erfreut, dass ehrenamtlich tätige Trappenkamper aus ganz unterschiedlichen Bereichen dabei waren, zum Beispiel von der Feuerwehr, der Arbeiterwohlfahrt, vom Deutschen roten Kreuz, von den Sportvereinen, Kirchen und aus der Kommunalpolitik. Dies zeige, wie vielfältig das Trappenkamper Ehrenamt ist und welche Bedeutung es in vielen verschiedenen Lebensbereichen habe.

In seiner Begrüßung wies Krille auf die große Unterstützung hin, die die örtliche Gemeinschaft durch die ehrenamtlich Tätigen erfährt und bedankte sich bei allen Teilnehmern für die vielen Stunden, die sie für ihre Organisation, und damit für Trappenkamp, aktiv sind.

Besonders dankte er den Damen des Frühstückscafés, die die Organisation an diesem Tag übernommen hatten und ein sehr leckeres Frühstück auftischten.

So wurde bei einer gemütlichen Tasse Kaffee oder Tee in bunter Runde geklönt und sich eine verdiente Auszeit vom Ehrenamt gegönnt.

Es ist Krilles Ziel, dass das Ehrenamtsfrühstück zu einem jährlichen festen Termin wird, damit die geleistete Arbeit auf diese Weise wertgeschätzt werden kann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen