zur Navigation springen

Zum Abschluss baute der Schülertreff noch eine Kletterwand

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Mit einem verspäteten Abschiedsgeschenk ging ein 17 Jahre langes Engagement des Schülertreffs Timmaspe nun endgültig zu Ende. Eine 4500 Euro teure Kletterwand wurde von den Männern des ehemaligen Vereins aufgestellt. Die 30 Mitglieder haben sich jahrelang um die Betreuung der rund 30 Kinder der Timmasper Grundschule gekümmert, deren Eltern eine Betreuung nach dem Unterricht wünschten. Die Kinder kamen aus Gnutz, Loop, Krogaspe und Schülp. Seit dem 31. Juli 2014 betreut die Brücke Rendsburg-Eckernförde die Kinder. „Die ständig steigende Zahl der zu betreuenden Kinder und der damit verbundene Verwaltungsaufwand war für uns Ehrenamtler nicht mehr zu bewältigen“, erklärte Karin Kloster vom ehemaligen Vorstand des Vereins. Die Kinder konnten kaum erwarten, die Kletterwand auszuprobieren.

Umsätze unten, Stimmung oben auf, so beschrieb die Leiterin des Timmasper Kindergartens Dörte Otto den Verlauf der Babybörse, die am selben Tag wie der Aufbau der Kletterwand stattfand. Wegen des schleppenden Verlaufs hatte man genügend Zeit, bei Kaffee und Kuchen einen kleinen Klönschnack zu halten. Die 11 Aussteller hatten sich finanziell mehr erhofft und mussten einen Großteil ihrer Babykleidung und Spielzeuge wieder mit nach Hause nehmen. Mit einem neuen Konzept wollen Dörte Otto und die Eltern aus dem Umfeld des Kindergarten nochmals neu starten. 




zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen