zur Navigation springen

29. Februar : Zum 11. Geburtstag gibt es 44 Blumen

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Iris Meyer, Chefin der Wirtschaftsagentur, feiert heute mit 100 Freunden.

shz.de von
erstellt am 29.Feb.2016 | 18:56 Uhr

An Silvester auf die Welt zu kommen wie die Schwester Yvonne, reichte Iris Meyer nicht aus. „Es musste für mich ein noch herausragenderer Tag sein“, sagt die Chefin der Wirtschaftsagentur schmunzelnd. 44 Jahre alt wird sie heute. Doch es ist, dem Schaltjahr geschuldet, erst ihr 11. Geburtstag. Am 29. Februar 1972 um 11.37 Uhr erblickte Iris Meyer im Städtischen Krankenhaus in Kiel das Licht der Welt. „Ich war schon immer ein Langschläfer“, lautet ihr fröhlicher Kommentar.

An ihrem vierten Geburtstag bemerkte die kleine Iris das erste Mal, dass sie nicht wie alle anderen an einem jährlich wiederkehrenden Tag feiern kann. „Damals wurde ich an dem 29. Februar auch gemeinsam mit meiner Schwester und meiner Cousine getauft“, erinnert sie sich.

Anders als viele andere entschloss sie sich irgendwann, aus dem vermeintlichen Nachteil einen Vorteil zu machen. „Ich habe außerhalb der Schaltjahre immer an zwei Tagen gefeiert, nämlich am 28. Februar mit der Familie und am 1. März mit Freunden. Das ist bis heute so“, erklärt sie. Und alle zogen mit. Einzig der Urgroßmutter war der Geburtstag ein Dorn im Auge. Sie fand das Datum ganz furchtbar und ein wenig mystisch – so wie einen Freitag, den 13. Doch Unglück brachte ihr der Geburtstag nie, höchstens mal Neckereien.

Im Laufe der Jahre gab es nämlich das eine oder andere Geschenk mit Augenzwinkern, etwa Sandspielzeug am 16. (also 4.) Geburtstag.

Iris Meyer, die in Schönberg aufwuchs, überlegt: „Mit 11 Jahren habe ich viel draußen gespielt, auch bei meinen Großeltern in Kalifornien an der Ostsee. Tag und Nacht bin ich durch die Dünenlandschaft – und ich liebte Winnetou.“ Nach der Realschule machte sie eine Ausbildung zur Bürokauffrau, schloss dann ein Betriebswirtschafts-Studium an. Viel Erfahrung sammelte sie in der Elektronik-Entwicklungsfirma ihres Vaters. Als das Unternehmen übernommen wurde, wechselte Iris Meyer 2008 zur Wirtschaftsagentur. Seit 2014 ist sie Chefin.

In diesem Jahr lässt es die ehemalige Korn-Königin von Schleswig-Holstein richtig krachen. Sie erwartet rund 100 Gäste zu einer großen Party, darunter auch ihre Schwester. Und die bringt traditionell zum Vornamen passend Iris-Blumen mit. „Immer in der Zahl meiner Lebensjahre. Ich müsste also diesmal 44 bekommen“, sagt die Wasbekerin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert