Asphaltierungsarbeiten an der A7 : Zufahrt zur Anschlussstelle Neumünster-Süd wird am Donnerstag gesperrt

Die Zufahrt zur A7-Anschlussstelle muss saniert werden. Die Umleitung führt Autofahrer über Großenaspe auf die A7.

von
27. Juni 2018, 10:33 Uhr

Neumünster | Die Zufahrt zur A7-Anschlussstelle Neumünster-Süd muss am Donnerstag wegen Asphaltierungsarbeiten gesperrt werden. Das teilte die verantwortliche Projektgesellschaft Via Solutions Nord mit. Demnach werde die Auffahrt Richtung Flensburg ab der Altonaer Straße von 9 bis 18 Uhr gesperrt. Umleitungen sind eingerichtet. Hintergrund der Sperrung ist der A7-Ausbau.

Die Verkehrsteilnehmer, die an der Anschlussstelle Neumünster Süd auf die Autobahn auffahren wollen, werden über die Auffahrt Großenaspe umgeleitet. Die Strecke führt dann über die L319/Altonaer Straße/Hamburger Chaussee, um an der Anschlussstelle Großenaspe wieder auf die A7 zu gelangen.

Die Umleitung wird von 9 bis 18 Uhr eingerichtet.
Via Solutions
Die Umleitung wird von 9 bis 18 Uhr eingerichtet.
 

Die Auffahrt Neumünster-Süd in Fahrtrichtung Norden ist noch bis Dienstag, den 3. Juli um 18 Uhr, wegen Angleichungsarbeiten im Zuge der A7-Erweiterung gesperrt.

Aktuelle Infos zum A7-Ausbau finden Sie hier. Aktuelle Verkehrsnachrichten unter shz.de/verkehr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen