zur Navigation springen
Holsteinischer Courier

22. Oktober 2017 | 21:47 Uhr

Zeuge stellte Ladendieb: Fünf Monate Haft

vom

shz.de von
erstellt am 21.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Damit hatte ein 47-Jähriger nicht gerechnet: Zu Pfingsten musste er eine fünfmonatige Haftstrafe antreten. Er war, wie die Polizei mitteilte, am Freitag von Cafékunden an der Lütjenstraße beobachtet worden, als er gegenüber im Sportgeschäft eine Jacke mitgehen ließ. Ein Zeuge folgte dem Dieb, stellte ihn und übergab ihn an die Geschäftsleiterin.

Auf dem Polizeirevier stellte sich heraus, dass es sich um einen 47-Jährigen ohne festen Wohnsitz handelte. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,7 Promille, dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. In seinem Rucksack fanden die Beamten Sport socken und T-Shirts im Gesamtwert von etwa 90 Euro, Beute aus einem weiteren Ladendiebstahl vom Vortag.

Da der Mann schon einschlägig wegen Diebstahls in Erscheinung getreten war, beantragte die Staatsanwaltschaft Kiel Haft, der 47-jährige wurde nach den polizeilichen Ermittlungen am Pfingstsonnabend der Richterin beim Amtsgericht in Neumünster vorgeführt. In der Hauptverhandlung wurde er zu fünf Monaten Freiheitsstrafe ohne Bewährung verurteilt. Die Polizei dankt den Zeugen: "Gerade auch wegen der selbstverständlichen Mitwirkung der Zeugen, die neben dem couragierten Einschreiten auch noch Zeit für Vernehmungen und Hauptverhandlung aufwenden mussten, war in diesem Fall eine schnelle Verurteilung möglich."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen