Zeit zur Apfelernte

von
29. September 2014, 12:54 Uhr

Alle Jahre wieder zum Ausklang der Sommerzeit beginnt im Hause Tüt eine hitzige Diskussion: Während Heins Holde darauf besteht, Hein möge doch nun endlich den Apfelpflücker aus dem Schuppen holen, um den Tütschen Baum von seiner Zentnerlast zu befreien, versucht Hein zu bremsen: Langsam, langsam, am besten hält sich die Apfelernte nicht auf Zeitungspapier im kühlen Keller sondern am Baum, hat ihm einmal ein Gärtnermeister verraten. Man muss also nichts überstürzen, jedenfalls nicht solange kein knackiger Frost droht. Während Hein noch sein Gärtnerwissen vor seiner Holden ausbreitete und dabei auf dem Rasen die jüngsten Fallobst-Äpfel einsammelte, machte es plötzlich plopp und Hein fasste sich erschrocken an den Hinterkopf. Für seine Frau war damit für dieses Jahr die Frage geklärt: „Der Baum hat gesprochen!“. Hein wird sich fügen. Am Tag der Deutschen Einheit wird geerntet!

Guten Tag, bis morgen!

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen