Polizeibericht : Zehnjähriger Junge bei Unfall schwer verletzt

Das Kind war zwischen zwei parkenden Autos auf die Straße gerannt.
Foto:
1 von 2

Das Kind war zwischen zwei parkenden Autos auf die Straße gerannt.

Das Kind wurde von einem Auto erfasst und mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.

von
09. November 2015, 07:30 Uhr

Neumünster | Bei einem Verkehrsunfall an der Gutenbergstraße ist am Sonnabendnachmittag ein zehnjähriger Junge schwer verletzt worden.

Das Kind war zwischen zwei parkenden Autos auf die Straße gerannt, weil es zu einem Auto laufen wollte, das sich auf der anderen Straßenseite befand. Ein 65-jähriger Neumünsteraner Mercedesfahrer, der nach Aussage mehrerer Zeugen nicht zu schnell gefahren sein soll, konnte noch geistesgegenwärtig das Lenkrad herumreißen, traf das Kind aber mit dem Außenspiegel am Kopf.

Der alarmierte Notarzt stellte schwere Verletzungen bei dem Jungen fest. Lebensgefahr besteht jedoch nicht. Der Zehnjährige wurde mit dem Krankenwagen in das Friedrich-Ebert-Krankenhaus gebracht.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen