zur Navigation springen

Neumünster : Zehnjähriger angefahren und schwer verletzt

vom

Schreck in Neumünster: Ein Junge rannte über die Straße und wurde vom herbeifahrenden Auto erfasst. Er kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

shz.de von
erstellt am 08.Nov.2015 | 13:18 Uhr

Neumünster | Der Fahrer konnte nicht mehr bremsen: In der Gutenbergstraße rannte ein zehnjähriger Junge zwischen zwei parkenden Fahrzeugen auf die Straße. Er wollte zu dem gegenüber geparkten Auto des Freundes seiner Mutter laufen.

Der herankommende 65-jährige Neumünsteraner Autofahrer, der nach Aussage mehrerer Zeugen nicht zu schnell gefahren sein soll, konnte zwar geistesgegenwärtig das Lenkrad herumreißen, traf den Jungen aber dennoch mit dem linken Außenspiegel am Kopf. Der Notarzt des herbeigerufenen Krankenwagens stellte zwar schwere, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen bei dem Jungen fest. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen