Wunsch weicht Einsicht

rolf ziehm1

von
23. März 2016, 11:46 Uhr

Der Elternwunsch nach einem hohen Bildungsabschluss ihrer Kinder ist verständlich. Das erklärt den Ansturm aufs Gymnasium, der nach dem Wegfall der Schulartempfehlung 2015 einen Höhepunkt erreichte. Das hat sich wieder ein wenig gegeben. Das ist auch gut so. Keinem Schüler, der früher eine Hauptschulempfehlung erhalten hätte, ist mit dem Besuch des Gymnasiums gedient. Hier scheinen Eltern einsichtiger geworden zu sein und die Beratungen der Schulen zu fruchten. Wichtiger als das Prestige einzelner Schularten ist die Durchlässigkeit des Schulsystems, also dass es nach jedem Abschluss eine Anschlussmöglichkeit gibt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen