zur Navigation springen

Jazz-Konzert : Wolfgang Schlüter begeisterte Jazzfreunde

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Es gab Bravorufe beim Konzert des Star-Vibrafonisten in der Stadthalle. Die Gemeinschaftsschule Faldera beeindruckte mit einer starken Sängerin.

shz.de von
erstellt am 07.Apr.2014 | 07:00 Uhr

Wenn die Vibrafon-Legende Wolfgang Schlüter mit seinem Quartett und der Big-Band des NDR auftritt, dann ist das auch ein musikalisches „Klassentreffen“. Denn der 80-Jährige war selbst über 30 Jahre Mitglied der Bigband.

250 Jazzfreunde durften dieses Klassentreffen jetzt in der Stadthalle live miterleben und bekamen dabei ein Klangerlebnis erster Güte präsentiert. Schlüter hatte sich für seine aktuelle Studioproduktion „Visionen“ extra die Zusammenarbeit mit der NDR-Formation gewünscht, und die Zuhörer waren von der Qualität dieser Zusammenarbeit schnell überzeugt. Ausschließlich Kompositionen von Schlüter bot das Ensemble, wobei sich die drei Mitglieder seines Quartetts „Four Colours“, Boris Netsvetaev (Klavier), Phillipp Steen (Bass) und Kai Bussenius (Drums) als ausgezeichnete Solisten präsentierten.

Wen wunderte es, wurden sie doch von Schlüter entdeckt und ausgebildet. Doch auch die anderen Musiker der Big-Band konnten bei recht persönlichen Titeln wie „Great little Family“ ihr Können zeigen. So wie Dan Gottshall (Posaune), Fiete Felsch (Saxofon) und Klaus Stötter (Trompete) kamen Vertreter aller Instrumentengruppen der Band zu perfekten Soli.

Schlüters Extraklasse überstrahlte sie dennoch, besonders bei ruhigeren balladenhaften Stücken, wie „Der Poet“, ein Stück für den verstorbenen Schriftsteller Peter Rühmkorf. Als am Schluss die Jazzfans mit rhythmischem Beifall und Bravorufen dankten, schien Schlüter gerührt zu sein. Er verabschiedete sich mit einem nostalgischen Blues und einem beeindruckenden Solo.

Seit neun Jahren gehört der Auftritt der NDR-Big-Band zu den Klassikern des Jahresprogramms des Neumünsteraner Jazzclubs, und genauso gehört eine Schulband im Vorprogramm dazu. In diesem Jahr präsentierte sich die Big-Band der Gemeinschaftsschule Faldera (Leitung Christoph Rohlfing) mit einem flotten Sound und Milena-Sofie Wasmund (17) als Gesangssolistin mit „Skyfall“.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen