zur Navigation springen

Plattdeutsche Lesung in Neumünster : Wohlfühl-Geschichten aus dem Leben

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Birgitt Jürs stellte in der Studiobühne des Niederdeutschen Theaters Stücke ihrer neuen plattdeutschen CD vor

von
erstellt am 24.Okt.2017 | 09:00 Uhr

Neumünster | Wenn Birgitt Jürs erzählt, ist es, als ob man mit ihr in der guten Stube eines norddeutschen Bauernhauses sitzt, eine heiße Schokolade zwischen den Händen hält und die Welt einfach in Ordnung ist. Mit viel Gespür ließ die plattdeutsche Erzählerin am Sonntagnachmittag in der Studiobühne des Niederdeutschen Theaters diese gemütlich-heimelige Atmosphäre entstehen, als sie ihre neue CD „Vun‘ Harten-Platt för jeden Dag“ (auf Hochdeutsch: von Herzen- Platt für jeden Tag) vorgestellt hat. Unter dem Motto „Se hat wat Nieges“ präsentierte die Neumünsteranerin im Haus an der Klosterstraße neue Geschichten und Lieder, die von Herzen kommen und offensichtlich die Herzen der 90 Zuschauer erreichten.

Musikalisch am elektrischen Piano begleitet wurde sie wie in den vergangenen Jahren von ihrem Produzenten Jürgen Heitmann. Die Geschichten und Lieder stammen alle aus Jürs‘ Feder und zeugen von ihrer Beobachtungsgabe alltäglicher Begebenheiten und psychologischer Vorgänge. Dabei zeigte die Sprecherin, wie lebendig das Niederdeutsche ist und sich nicht nur für Döntjes, sondern auch für differenzierte Betrachtungen mit nachdenklicher Note eignet.

So ist es etwa in der Geschichte um Malte, den „Marathon-Mann“, der im fortgeschrittenen Alter eiserne Disziplin für sich entdeckt und statt des gemeinsamen ehelichen Sonntagsfrühstücks, von Übersäuerung und Trainingseinheiten doziert.

Dennoch bleibt das freundliche Augenzwinkern nicht aus, und wenn die Autorin Ehemänner wahlweise im Zeitungs-, Formel-1 und Fußballkoma versinken lässt, zieht sie schnell auch noch eine ins Strickkoma abgetauchte Ehefrau hervor. So hatten die Besucher beiderlei Geschlechts eine Menge zu Schmunzeln und zu Lachen, und manch einer erkannte sich auch wieder in den Geschichten. „Es sind Geschichten aus dem Leben, die sie erzählt, und man nimmt sie ihr ab. Dazu ist sie in ihrem Platt sehr authentisch, es klingt natürlich und nicht aufgesetzt. Außerdem ist das Programm angenehm abwechslungsreich“, meinte das Ehepaar Christel und Hans Bendfeldt aus Neumünster einhellig.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen