Padenstedt : Wo ist der Münsterländer Rajah?

Die Futternäpfe sind seit einer Woche unbenutzt: Annemarie Dörmann ist untröstlich. Ihr Hund Rajah ist seit Tagen verschwunden, und es gibt keine Spur von ihm. Foto: Voiges
1 von 2
Die Futternäpfe sind seit einer Woche unbenutzt: Annemarie Dörmann ist untröstlich. Ihr Hund Rajah ist seit Tagen verschwunden, und es gibt keine Spur von ihm. Foto: Voiges

Rajah, ein Rüde der Rasse Kleine Münsterländer, ist seit dem 25. September verschwunden. Familie Dörmann aus Padenstedt hofft auf Hinweise.

Avatar_shz von
05. Oktober 2012, 12:38 Uhr

Padenstedt | Annemarie und Robert Dörmann aus Padenstedt (Kreis Rendsburg-Eckernförde) sind untröstlich. "Zuletzt habe ich ihn am vergangenen Dienstag gegen 11 Uhr im Garten gesehen. Da ist er durch die Hecke zum Nachbarn. Das ist nicht so ungewöhnlich, deshalb habe ich mir keine Sorgen gemacht", erzählt Annemarie Dörmann. Rajah, so vermuten die Besitzer, hat sich, weil er das Wasser so liebt, auf den Weg Richtung Stör gemacht. Oder aber er hat den Weg Richtung Steenkoppel eingeschlagen. Beides sind Spazierwege, die er oft mit Herrchen und Frauchen gegangen ist. "Wir haben schon alle Nachbarn und Freunde benachrichtigt. Mein Mann ist jeden Tag stundenlang unterwegs, um ihn zu suchen. Die Polizei ist informiert, und in der Tierauffangstelle waren wir auch schon", berichtet Annemarie Dörmann. Es ist ihr anzumerken, wie nahe ihr das Verschwinden des Hundes geht, der seit fast 15 Jahren zur Familie gehört.
Eine Vermutung des Halterpaares ist auch, dass Rajah, der herzkrank ist und dessen Kraft schnell nachlässt, sich vielleicht einen trockenen, warmen Platz zum Ausruhen gesucht hat. "Vielleicht ist er ins Wasser gefallen und hat den Ausstieg nicht mehr geschafft. Vielleicht ist er an Herzversagen irgendwo in einem Unterschlupf gestorben. Die Ungewissheit macht uns mürbe", sagt die 64-Jährige. Insbesondere ihr Mann Robert (70) hängt an dem Tier, das als Familienmitglied galt und in alle Aktivitäten eingebunden war. Jeden Tag war er mit Rajah unterwegs.
Familie hofft aus Hinweise
Viele Padenstedter erkundigten sich den vergangenen Tagen nach dem freundlichen Vierbeiner, wenn sie die Dörmanns alleine antrafen. "Wenn er wenigstens aufgefunden würde, und sei es nur, um ihn hier zu Hause zu begraben", sagt Annemarie Dörmann zum Abschluss leise und traurig.
Rajah gehört der Rasse Kleiner Münsterländer an. Sein Fell ist gescheckt mit brauen Flecken. Der Kopf ist braun. Rajah ist außerst zutraulich und trägt ein Halsband mit Hundemarke (Nr. 05 18). Für Hinweise auf seinen Aufenthalt wären die Halter unter der Telefonnummer 04321/83564 sehr dankbar.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen