Direkt neben dem Kirchturm : Wittorf will „Hotel zur wilden Biene“ bauen

shz+ Logo
Das Planungsteam vom „Hotel zur wilden Biene“, bestehend unter anderem aus Inga Didwischus (Pfadfinder, von links), Olaf Bierstedt, Sabine Krebs (beide Stadtteilbeirat), Benedikt Merk (Pfadfinder), der Kirchengemeinderats-Vorsitzenden Uta Börstinger und Wehrführer Michael Thomsen, schaut sich den geplanten Bauplatz neben dem Kirchenturm an der Reuthenkoppel an.
Das Planungsteam vom „Hotel zur wilden Biene“, bestehend unter anderem aus Inga Didwischus (Pfadfinder, von links), Olaf Bierstedt, Sabine Krebs (beide Stadtteilbeirat), Benedikt Merk (Pfadfinder), der Kirchengemeinderats-Vorsitzenden Uta Börstinger und Wehrführer Michael Thomsen, schaut sich den geplanten Bauplatz neben dem Kirchenturm an der Reuthenkoppel an.

Pfadfinder, Feuerwehr, Kirche und Stadtteilbeirat in Wittorf wollen tausenden Insekten eine neue Heimat bieten.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
13. August 2019, 14:43 Uhr

Neumünster | Der Titel klingt im ersten Moment ein wenig anrüchig, doch er ist wörtlich zu nehmen: Mit einem Vortrag von Manfred Schukies vom Naturschutzbund soll am Mittwochabend während der Stadtteilb...

sueNmürtne | erD ieTtl itnklg mi ertsen emoMtn eni wgeni ri,chaüng chdo er sit icröhlwt zu hnne:em itM ineem tVragor nov nfeMdar eckishuS mov rzustcuduntaNbh llos am dMboawtetinch drhnewä dre sdgtStrzliattuiatensebi mu 08.31 Uhr im hbfeiwsrekeLnle an rde raeRstßügen 5 erd ssutaSshcrt rfü sad l„Heto zu nildwe inB“ee ni oWifrtt laelnf. sDa kojpuarteB drwi nie rensesebdo lses,abntmetiE nnde se losl mieHta frü edensuta seenItkn reendw – udn dsa keitrd neebn edm rchiturmK na der nheRplepe.utko

 

rBuehra sit edi ,nenmcedhreKieig edi fadPdrifen ndu dei fuewrreedhegnuJ etsleln die rrtA,eebi ied aFiunizrnneg frgoetl büer dei naEmnnehi uas red -CtrkonouirieA „Wri hmance nmeNtuürse “uea,srb dnu edi sucaBhfutia bmtünmire erd aSiaiet.trdtblte tehEtrrci erwend soll ibs hürraFhj neommnkde serhaJ eni 3 alM 025, Mtree segorß ndu 03 bsi 50 Znetetrime stifee oH„t“el mti ineme zhpSitdca ndu elneiv ennekli snghnhieu-eNncWno üfr eid eesencnstierhdv e“„Mtier – isuaq eeni itiMlWlu-t-KuG für .ktesInne Udn ein „rttanRsaue“ itbg se auzd hglcei rov edi Tr.ü riW„ lneselt eid rndu 006 tatrQademreu ßgreo Wisee nudr mu edn mKurhtcri rnege lsa leüehwBsi zru Vrgnfgeuü. iDe berAteni üerihrf önkenn cosnh mi eHbrst ngnnibee, madit se im äenncsth arJh nnad rngüt nud h“l,tüb sgta Uat tsre,girBön eVnoerdtizs sed eKn.nreamirsgecdhetei

ehagaiNctkihtl lsepit ctewgiih lelRo

osteeirtSetidrlhntav aenSib ersbK DCU() und emBgliiadirtets aOfl siedtterB )nGüer( eefurn s,cih sads rotifWt tamdi rnvgheaot udn itweere nedidngr öbgieettn äubLeeensmr für eilkne reFiegl fft.sahc i„Wr heoffn, dass se evlie hrhacamNe im Satdttiel t,igb ide isch uaf edr tiSugzn eethu denbA ungeAnnegr elonh ,nöknne“ agts sei.

gnltegAe ist sda rjkoPet uaf eielv hea,Jr red atialNkgtcseipktsaheh stpiel niee ictgheiw .Rloel Dre erste isncepthtaS üfr dsa Fuedntnma olls in end neisrtHfbeer tzesgte wree.dn sAl seerBuch esd et“s„Hlo eahbn scih hocsn dei hnnae äKgrnernedti üae.gtnnidkg

eDi eerfun cshi uaf eid nneeu hcrbnNaa dun nwolel dei idrnKe so ohnc mher na thusNtcaurz udn wUtmle eü.fher rannh

isetWree hmeaT mi iaetbeSrtttldai ist seeNu von der nfLlhe.eebsi

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen