zur Navigation springen

Wirtschaftsagentur bekommt zweiten Geschäftsführer

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Der Aufsichtsrat der Wirtschaftsagentur (WA) hat sich auf seiner jüngsten Sitzung mit den Vorwürfen um das Anzeigenblatt „Vielfach Neumünster“ beschäftigt (der Courier berichtete). Aufgrund von Rechtsgutachten sei man zu der Entscheidung gekommen, dass die Gesellschaft und ihr Geschäftsführer Guido Schwartze „rechtlich richtig gehandelt haben und die Interessen der Stadt und der Wirtschaftsagentur gut vertreten haben“, teilte der Aufsichtsratsvorsitzende Martin Deertz mit.

Allerdings hat der Aufsichtsrat auch beschlossen, Guido Schwartze einen zweiten Geschäftsführer für die kaufmännischen Belange an die Seite zu stellen: „Der ehemalige Geschäftsführer der Stadtwerke Neumünster, Bernd Michaelis, hat seine Bereitschaft erklärt, nebenamtlich für die Wirtschaftsagentur tätig zu werden“, so Deertz. Als Begründung dafür nennt er eine „schwierige finanzielle Situation der Wirtschaftsagentur“. Michaelis soll in der September-Sitzung des Aufsichtsrats bestellt werden.

Michaelis war Aufsichtsratschef der WA bis 2010. Im selben Jahr sprang er schon einmal als Geschäftsführer ein: Nach der Abberufung von Dr. Jürgen Albers amtierte er vier Monate, bis Guido Schwartze übernahm.

zur Startseite

von
erstellt am 21.Aug.2013 | 00:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen