zur Navigation springen

Bürgerpreis : „Wir möchten die Idee verbreiten“

vom
Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

Die Initiatoren der Kulturtafel wurden in Kiel geehrt. 80 Erwachsene und 56 Kinder sind Gäste der Einrichtung, die kostenlos Karten vermittelt.

Neumünster | Die landesweit  erste Kulturtafel  gibt es seit einem Jahr in Neumünster.  Für dieses ehrenamtliche Engagement wurden vorgestern Abend in Kiel   Heidrun Rohwer, Monika Giese und Bodo Braker geehrt. Ihr Projekt gehört zu den zehn nominierten für den Bürgerpreis Schleswig-Holstein 2015 (der Courier berichtete).

„Wir sind sehr stolz auf diese Nominierung“, sagte Monika Giese auf der Festveranstaltung in der Sparkassen-Akademie in Kiel.   Aus 66 Vorschlägen waren zehn als Finalisten für  Schleswig-Holsteins größten Ehrenamtspreis ausgewählt worden, darunter  die Neumünsteraner Kulturtafel.  Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU), der Vorsitzende des Sozialausschusses des Landtages Peter Eichstädt (SPD) und der Präsident des Sparkassen- und Giroverbandes Schleswig-Holstein, Reinhard Boll, ehrten die Nominierten und Preisträger mit Geld- und Sachpreisen im Gesamtwert von 33 000 Euro. Sieger wurde die Theatergruppe „Szol Ha“ aus Rendsburg, . Für die Kulturtafel gab es  einen Image-Film und 500 Euro.  Das Geld soll für einen eigenen Internetauftritt  genutzt werden. „Wir möchten den Kontakt zu unseren Kunden noch einfacher machen“, erklärte Monika Giese.

Der Wettbewerb   stand in diesem Jahr unter dem Motto „Kultur leben – Horizonte erweitern“. Und genau das tut die Kulturtafel: Sie vermittelt Menschen mit geringem Einkommen kostenfrei Eintrittskarten für kulturelle Veranstaltungen.  Eine Anmeldung genügt, und die Kulturgäste – wie die Tafel sie nennt –  werden informiert, wenn es Karten aus ihrem Interessensgebiet gibt. Theater, Lesungen, Jazz, Pop Ausstellungen oder ein Tierparkbesuch werden so unter anderem ermöglicht. Die Karten, die nicht verkauft oder aber gespendet (siehe Bericht unten) wurden,  werden dann an der Kasse hinterlegt.  Über 500 Karten wurden auf diese Weise schon unter die Leute gebracht.  80 Erwachsene und 56 Kinder sind Gäste der Kulturtafel.  

Heidrun Rohwer (68), Monika Giese (65) und Bodo Braker (66) haben sich über das Senior-Trainer-Programm des Seniorenbüros kennen gelernt und dann die Kulturtafel gegründet.  „Wir möchten die Idee in Schleswig-Holstein verbreiten“, sagt Heidrun Rohwer. Ehrenamtler aus Schleswig haben mit den Neumünsteranern bereits Kontakt aufgenommen.

Kulturtafel Neumünster, Kieler Straße 90, im Café der Begegnungsstätte: Infos gibt es dort  montags von 10 bis 12 Uhr oder unter Tel. 0152/58641939 oder 0151/18761976.
 

zur Startseite

von
erstellt am 13.Nov.2015 | 08:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen