zur Navigation springen

"Wir können jede Mannschaft vor eine Herausforderung stellen"

vom

shz.de von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Rigers Jace spielte bereits für den TSV Gadeland in der Verbandsliga, und trotzdem konnte er mit seiner Erfahrung den Tritt auf die Euphoriebremse am Forstweg nicht verhindern. Der Courier befragte Olympias Sechser zum doch mageren 1:1 gegen Rot-Weiß Kiebitzreihe.

Wie fällt Ihr Fazit zum Auftakt aus?

Jace: Sehr enttäuschend. Wir waren nicht clever genug, die Führung nach Hause zu spielen, und haben Lehrgeld bezahlt.

Haben Sie selbst gegen einen Mitaufsteiger schon einen Unterschied zur Kreisliga gespürt?

Jace: Eher nicht. Kiebitzreihe zähle ich zum Niveau der ersten vier Mannschaften in der Kreisliga Neumünster. Erkennbar hatten unsere Gäste auch einen dünnen Kader. Ich hoffe, unser breiter Kader wird uns im Laufe der Saison helfen.

Am Mittwoch wartet in Gadeland ein anderes Kaliber ...

Wir können jede Mannschaft vor eine Herausforderung stellen, so auch Gadeland. Ich sehen unsere Chancen sehr gut.

Gewinnen Sie lieber am kommenden Mittwoch oder am 3. Oktober im Kreispokalfinale gegen die "Kleeblätter"?

Das Finale ist schon eine Nummer. Die Chance hat man nicht alle Tage. Aber natürlich wollen wir auch in der Liga möglichst jeden Punkt mitnehmen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen