Wildpark Eekholt informiert über Fledermäuse

shz.de von
02. August 2013, 03:59 Uhr

Grossenaspe | Um heimischen Fledermäusen geeignete Ruheplätze anzubieten, startete der Wildpark Eekholt in Zusammenarbeit mit dem Fledermausexperten Matthias Göttsche vor einigen Jahren eine Aktion für Fledermäuse, bei der über 60 spezielle Fledermauskästen an geeigneten Plätzen auf dem Wildparkgelände angebracht wurden. Es gibt in Schleswig-Holstein 15 heimische Fledermausarten. Fast alle stehen auf der Roten Liste der bedrohten Tierarten. Grund sind die immer seltener gewordenen Rückzugsmöglichkeiten für diese auf spezielle Gegebenheiten angewiesenen Tiere.

Unter dem Motto "Gaukler der Nacht" gibt es im Wildpark Eekholt am Sonntag, 4. August, eine Sonderveranstaltung mit Matthias Göttsche. Die Besucher können alles Wissenswerte rund um die Fledermäuse erfahren und Matthias Göttsche auf seinem Kontrollgang begleiten.

Bisher sind folgende Fledermausarten im Wildpark Eekholt nachgewiesen worden: Mückenfledermaus, Zwergfledermaus, Fransenfledermaus, Bechsteinfledermaus, Braunes Langohr, Kleiner Abendsegler sowie Wasserfledermaus.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen