zur Navigation springen

Wilde Verfolgungsjagd mit betrunkenem Touristen

vom

shz.de von
erstellt am 06.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Neumünster | Ein 25-jähriger angetrunkener Urlauber lieferte sich in der Nacht zum Sonntag mit der Polzei eine wilde Verfolgungsjagd durch die Stadt.

Ursprünglich wollten die Streifenbeamten den Wagen lediglich kontrollieren. Er war ihnen gegen 3.30 Uhr auf der Wittorfer Straße in Höhe Fehmarnstraße stadteinwärts entgegengekommen - und verdächtig vorgekommen.

Als die Polizisten ihren Streifenwagen wendeten, gab der Fahrer jedoch Gas und raste davon. Er bog ohne Rücksicht auf Verluste links auf den Holsatenring ab, preschte auf der falschen Spur weiter, bog nach links in die Ehndorfer Straße ein und raste stadtauswärts. Dabei hatte er laut Polizei bis zu 100 Stundenkilometer auf dem Tacho.

In der Zwischenzeit hatten die Beamten Verstärkung gerufen und waren mit fünf Streifenwagen hinter dem Flüchtigen her. Zwischen Wasbeck und Ehndorf konnte der Wagen schließlich gestoppt werden, ohne dass es zuvor zu einem Unfall kam.

In dem Wagen saßen sechs Urlauber aus Irland und England. Der Fahrer, ein 25-jähriger Engländer, war stark angetrunken. Ein Atemtest ergab einen Wert von 1,61 Promille. Die Polizisten beschlagnahmten seinen Führerschein und erhoben von dem Engländer eine Sicherheitsleistung in Höhe von 700 Euro.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen